75-Jähriger Bergsteiger stürzt 80 Meter ab

75-jähriger Alpinist musste per Tau geborgen werden.
75-jähriger Alpinist musste per Tau geborgen werden. ©BilderBox
St. Gallenkirch - Eine Taubergung musste der Rettungshelikopter "Christophorus 8" am Sonntag nach einem Alpinunfall auf dem Matschuner Höhenweg durchführen. Ein 75-jähriger Österreicher war gegen 12:30 Uhr auf einer vereisten Stelle ausgerutscht und über steiles Gelände abgestürzt.

Der betagte Bergtourist stürzte über 70 bis 80 Meter felsdurchsetztes Gelände ab, ehe er mit mehreren Rissquetschwunden im Gesicht, an der Schulter und an den Unterarmen sowie einen Bruch des rechten Oberarmes liegenblieb.

Seine Begleiterin setzte einen Notruf ab, woraufhin der ÖAMTC-Rettungshubschrauber “C8” alarmiert wurde, der mit einer Bergungsmannschaft und Notarzt an Bord zur Unfallstelle aufstieg. Laut Polizei befand sich der 75-Jährige jedoch nicht in Lebensgefahr.

Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verunglückte mittels Tau geborgen und ins Landesrankenhaus Feldkirch geflogen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • 75-Jähriger Bergsteiger stürzt 80 Meter ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen