Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

6:4! VEU Feldkirch steht im Viertelfinale

Dank des 6:4-Heimsieg gegen Jesenice steht die VEU Feldkirch völlig zurecht im Viertelfinale der INL.
Dank des 6:4-Heimsieg gegen Jesenice steht die VEU Feldkirch völlig zurecht im Viertelfinale der INL. ©VOL.AT/Stiplovsek
Feldkirch. Die VEU Feldkirch gewann das Entscheidungsspiel gegen Jesenice um einen fixen Platz im Viertelfinale vor 1500 Zuschauern knapp mit 6:4. Das letzte Heimspiel gegen Kranj am Sonntag, 17.30 Uhr, ist bedeutungslos.
Best of VEU Feldkirch und Jesenice

INL, Eishockey, 7. Runde, Qualifikation-Gruppe A
FBI VEU Feldkirch – HK Jesenice 6:4 (2:1, 2:2, 2:1)
Vorarlberghalle, 1522 Zuschauer
Torfolge: 5:14 0:1 Zupancic, 9:13 1:1 Grabher Meyer, 19:28 2:1 Romanenko, 20:51 3:1 Tomasek, 26:12 4:1 Müller, 28:29 4:2 Dolinsek, 32:14 4:3 Zupancic, 44:11 5:1 Christoph Draschkowitz, 45:12 5:4 Rajsar, 53:23 6:4 (PP) Abaev

VEU Feldkirch steht als Aufsteiger ins Viertelfinale schon vor dem letzten Qualispiel gegen Kranj fest. Der Gegner in der Best of five-Serie könnte Zell am See sein.

FBI VEU Feldkirch – HC Kranj Sonntag, 17.30 Uhr, Vorarlberghalle
Alle Mäschgerle haben freien Eintritt.

Der Erstplatzierte qualifiziert sich für das Viertelfinale. Die beiden Zweitplatzierten spielen in einem Entscheidungsspiel den letzten Viertelfinalplatz aus.

ALLE SPIELE FBI VEU FELDKIRCH, Qualifikation Gruppe A
HC Jesenice – VEU Feldkirch 6:7 n.P.; HC Kranj – VEU Feldkirch 4:3 n.P.; VEU Feldkirch – HK Celje 14:1; VEU Feldkirch – HC Meran 7:1; HC Celje – VEU Feldkirch 1:11; HC Meran – VEU Feldkirch 0:3
VEU Feldkirch – HK Jesenice 6:4
23. Februar: VEU Feldkirch – HC Kranj 17.30 Uhr

FBI VEU Feldkirch-Bereits gespielt (Grunddurchgang): Feldkirch – Gröden 8:7 n.V.; Zell am See – Feldkirch 2:3; Kaltern – Feldkirch 2:8; Kranj – Feldkirch 5:3; HC Jesenice – Feldkirch 2:5; Meran – Feldkirch 1:3; Feldkirch – Bregenzerwald 2:3 n.P.; Feldkirch – Laibach 7:2; Feldkirch – Bled 15:2; Neumarkt – Feldkirch 1:3; Feldkirch – Lustenau 6:3; Feldkirch – Kaltern 6:3; Feldkirch – Eppan 2:4; Maribor – Feldkirch 2:3 n.P; Celje – Feldkirch 3:8, Feldkirch – Meran 2:1, Bregenzerwald – Feldkirch 2:1 n.P., Feldkirch – Maribor 8:1; Feldkirch – Celje 7:0; Feldkirch – Jesenice 3:1; Feldkirch – Kranj 9:3; Eppan – Feldkirch 3:1; Feldkirch – Neumarkt 5:6; Bled – Feldkirch 2:8; Laibach – Feldkirch 5:4; Lustenau – Feldkirch 2:1; Feldkirch – Zell am See 7:6 n.V.; Gröden – Feldkirch 3:1 – Platz sechs

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 6:4! VEU Feldkirch steht im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen