AA

64 Neuinfektionen am Sonntag in Vorarlberg

Zahl der Neuinfektionen steigt
Zahl der Neuinfektionen steigt ©APA
Die Zahl der Corona-Infektionen steigt in Vorarlberg weiter von Tag zu Tag an.

Stand Sonntag 24 Uhr: Am Sonntag standen laut Dashboard des Landes 64 Neuinfektionen 34 Genesungen gegenüber, damit galten 726 Personen (plus 30) als Corona-positiv. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag laut AGES am Sonntagnachmittag bei 122.

Das Infektionsgeschehen hat in Vorarlberg in der vergangenen Woche deutlich an Fahrt aufgenommen. Gab es am 15. März noch 363 Infizierte, so hat sich die Zahl der Infektionen innerhalb von zwei Wochen mehr als verdoppelt und erreicht nun wieder Werte wie im Jänner.

Die Sieben-Tages-Inzidenz lag vor zehn Tagen noch im 60er-Bereich, hat mittlerweile die Marke von 100 aber wieder klar überschritten.

Lage in den Spitälern

Langsam schlägt sich der Anstieg der Infektionen auch in den Krankenhäuern nieder: Mittlerweile 27 Covid-Patienten benötigten am Montag stationäre Betreuung, vor zwei Wochen war es noch 13 Corona-Patienten. Allerdings gab es weiterhin nur einen Intensivpatienten und es wurde kein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus verzeichnet.

Aktuell sind damit noch 24 Intensivbetten für alle Patientengruppen verfügbar.

Acht Mitarbeitende sind Corona-positiv getestet, 13 sind zusätzlich in Quarantäne.

Zahlen aus den Gemeinden

Deutlich sichtbar wird der Anstieg an Infektionen anhand der Cluster in den Leiblachtal-Gemeinden. Bis Sonntagabend resultierten dort innerhalb weniger Tage 115 Neuinfektionen, in 55 dieser Fälle wurde die britische Virus-Mutation bestätigt. War der Mutations-Anteil in Vorarlberg im Vergleich mit den anderen Bundesländern deutlich niedriger, so dürfte er zuletzt doch merklich zugenommen haben. Aufgrund des Infektionsgeschehens gilt für das Leiblachtal seit Donnerstag eine Ausreisetestpflicht (bis 31. März).

Mit 85 Infektionen war am Montag wieder Dornbirn - Vorarlbergs größte Stadt - Infektions-Hotspot des Landes. Auf Platz zwei folgte mit Hörbranz (83) die größte Leiblachtal-Gemeinde vor Bregenz und Feldkirch (jeweils 49). In 29 der 96 Vorarlberger Kommunen traten vorerst keine Corona-Fälle auf.

(APA | red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 64 Neuinfektionen am Sonntag in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen