AA

60 Jahre und kein bisschen müde: Christkindl stempelt wieder

Alle Jahre wieder wird im Weihnachtspostamt Christkindl bei Steyr fleißig gestempelt. Kommenden Freitag öffnet es zum 60. Mal seine Pforten.

Bis 6. Jänner können Briefe und Karten mit Weihnachtsmotiv-Stempeln versendet werden. Das Jubiläum wird mit zwei neuen Sondermarken gefeiert.

1950 erstmals eingerichtet, schicken heute von Christkindl aus jedes Jahr mehr als 100.000 Gäste Grüße an ihre Lieben in aller Welt. Wer Briefe über das Postamt versenden will, muss nicht unbedingt selbst dorthin kommen. Aufkleber mit der Aufschrift “über Postamt Christkindl” sind in allen österreichischen Filialen erhältlich. Auch Hunderte Kinder schicken jedes Jahr Briefe mit ihren Wünschen. Selbst wenn nicht alle erfüllt werden können, erhält jeder kleine Schreiber auf seine Zuschrift eine Antwort aus Christkindl.

Die Wallfahrtskirche “Zum gnadenreichen Christkindl” wurde 1725 geweiht, 1787 folgte die Erhebung Christkindls zur eigenständigen Pfarre. Seit der Einrichtung des Weihnachtspostamtes ist das kleine Barockjuwel in aller Welt bekannt. Das Jubiläum wird mit der Marke “Weihnachten 2009 – 60 Jahre Postamt Christkindl” mit einem Nennwert von 55 Cent und der Marke “Advent 2009” mit einem Nennwert von 65 Cent gefeiert. Letztere hat der Altbischof der Diözese Innsbruck, Reinhold Stecher, gestaltet. Das Motiv zeigt das Kirchlein von Ranui im Vilnösstal in Südtirol.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 60 Jahre und kein bisschen müde: Christkindl stempelt wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen