Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

60 Jahre immer füreinander dagewesen - Diamantene Hochzeit

Johann Jakob aus Polen und Antonia lernten einander beim Brückenbau in Langenegg kennen.
Johann Jakob aus Polen und Antonia lernten einander beim Brückenbau in Langenegg kennen. ©Symbolbild/Quelle: VN-Chronik

Langenegg. Trotz Schneeregen war der 30. Oktober 1950 wohl einer der schönsten Tage im Leben von Antonia und Johann Jakob. In der Mariahilf-Kirche in Bregenz schlossen die beiden damals den Bund fürs Leben.

Beim Brückenbau kennengelernt

Antonia, geb. 1924, ist mit vier Geschwistern in Langenegg aufgewachsen. Auf dem elterlichen Bauernhof arbeitete sie fleißig mit. Es war ihr damals nicht möglich einen Beruf zu erlernen, zu viel Arbeit gab es zu Hause für sie. Auch der Bräutigam, geb. 1920 in Nadiow in Polen, arbeitete zu Hause auf dem elterlichen Hof mit. 1940 übersiedelte die Familie wegen des Krieges nach Wartegau. Im Alter von 22 Jahren musste auch Johann in den Krieg ziehen. In Italien musste er dann schließlich noch zwei Jahre in Kriegsgefangenschaft durchstehen. Durch einen Kriegskameraden verschlug es ihn ins “Ländle”. Beim Bau einer Brücke am Langenegger Bahnhof lernte sich das Jubelpaar dann kennen und lieben. Seinen Hochzeitstag feierte das Paar damals im “Gasthaus Falken” in Bregenz. Die Schenke am Abend feierte die Hochzeitsgesellschaft dann im Langenegger “Hirschen”. Die Gäste waren Verwandte der Braut und Nachbarn. Das junge Ehepaar zog in das heutige Johann-Georg-Fuchs-Haus, mitten in Langenegg gelegen. Dort erblickten auch ihre vier Kinder das Licht der Welt.

Jassexperten

Seit September 2002 wohnt das Paar in einer Wohnung im Haus ihres jüngsten Sohnes. Beide sind sehr stolz und dankbar, dass sie den Haushalt noch alleine meistern können. Johann war früher ein begeisterter Bastler. Viele Möbel und sogar ein Gartenhaus hat er selber gebaut. Auch im Garten konnte man ihn oft antreffen. Selbstgemachte Marmelade oder sauer eingelegte Gurken gehörten zu seinen Spezialitäten. Leider lässt es sein Alter die Gartenarbeit heute nicht mehr zu. Antonia hingegen strickt noch heute sehr gerne. Vor allem ihre warmen Wollsocken sind bei den elf Enkeln und inzwischen fünf Urenkeln heiß begehrt. Ihre gemeinsame Leidenschaft ist das Jassen. Das Paar freut sich immer, wenn ihr Besuch mit ihnen ein Kartenspiel wagt.

Ihr diamantenes Hochzeitsjubiläum werden die beiden mit einer Segensfeier in der Langenegger Schulkapelle feiern. Danach werden sie im “Gasthaus Krone” zusammen mit ihren Gästen diesen Ehrentag gebührend feiern.Wir wünschen dem Jubelpaar noch viele schöne gemeinsame Jahre und vor allem viel Gesundheit!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • 60 Jahre immer füreinander dagewesen - Diamantene Hochzeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen