Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

6 Fakten zum zum ewigen Duell im Ländle-Handball: Bregenz gegen Hard

Ein Duell mit Tradition, Leidenschaft und Spitzen-Handball - Bregenz gegen Hard.
Ein Duell mit Tradition, Leidenschaft und Spitzen-Handball - Bregenz gegen Hard. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Schon früh in der noch jungen HLA-Saison kommt es heute Abend (19 Uhr) in der Handballarena Rieden-Vorklos­ter zum ersten Derby zwischen Bregenz HB und dem Alpla HC Hard.
Hard holt Handball-Supercup 2018
Ländle-Derby Dezember 2017

Text: Jochen Dünser (VN)

Fakt 1: 7300 Tage

Am 19. September 1998, vor fast 20 Jahren oder genau 7300 Tagen, fand in der altehrwürdigen Sporthalle Mittelweiherburg in der damaligen Staatsliga A das erste Revierduell zwischen den Harder und Bregenzer Handballern statt. Die Roten Teufel vom Bodensee durften damals mit 26:23 (9:3) über den ersten Derbysieg jubeln.

Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger
Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger ©Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger

Fakt 2: 88 Duelle

In der Zwischenzeit standen sich die Ländle-Hochburgen bereits 88 Mal in der höchsten österreichischen Spielklasse gegenüber. Mit 48 Siegen, acht Remis und 32 Niederlagen liegt HLA-Rekordmeister Bregenz (neun Titel, letztmals 2010) in der Bilanz klar vor dem sechsmaligen Meister (zuletzt 2017) aus der benachbarten Bodenseegemeinde.

Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger
Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger ©Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger

Fakt 3: Die Saison 2008/09

Längst ist das Duell zwischen dem Alpla HC Hard und Bregenz Handball zur Mutter aller Revierduelle in der Handball-Liga Austria geworden. Kein anderes Aufeinandertreffen polarisiert die Fangemeinden beider Vereine mehr und die Trainer müssen nichts dazu beitragen, um ihre Spieler aus der Reserve zu locken oder zu motivieren. Unvergesslich sicherlich die insgesamt sechs Duelle in der Saison 2008/09, als man nach dem Grunddurchgang und Meister-Play-off auch in der Finalserie aufeinandertraf. In zwei denkwürdigen Spielen sicherte sich Bregenz damals mit einem 39:38-Heimsieg nach Verlängerung in Hard vor 2500 Zuschauern mit dem 30:29-Erfolg den Titel.

Fakt 4: Trefferreichstes Spiel ohne Verlängerung

72 Tore bekamen die Fans bam 12. März 2008 beim trefferreichsten Derby der Geschichte, einem 40:32-Heimsieg von Bregenz, geboten.

Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger
Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger ©Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger

Fakt 5: Der höchste Sieg

In dieser Saison durfte sich Bregenz mit dem 44:25-Heimsieg am 22. Oktober 2008 auch über den höchsten Derbysieg freuen. Auf Seiten der Harder waren der 32:19-Heimsieg am 10. Februar 2007 bzw. das 32:22 in eigener Halle am 13. Oktober 2017 die höchsten Triumphe über den Lokalrivalen.

Fakt 6: Torverhältnis von 2380:2343

Trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit in der Anzahl der Siege hält sich die Anzahl der erzielten Tore praktisch die Waage: Bregenz hält bei 2380 Treffern (1223 daheim und 1157 auswärts) und Hard bei 2343 Toren (1178:1165).

Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger
Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger ©Szenen vom Derby im März 2018. Bild: VOL.AT/Klaus Hartinger

Fakt 7: Torjäger Roland Schlinger

Mit insgesamt 241 Volltreffern führt Roland Schlinger die Torschützenliste an. Der einstige Bomber der Nation erzielte für Bregenz 196 und für Hard 45 Tore. Erster Verfolger ist Bernd Friede, der über 205 Tore in Derbys jubeln konnte. Hinter Friede kommt Michael Knauth, der in seiner Zeit in Bregenz 57 und seit dem Wechsel nach Hard 137 Derbytore erzielte. Die weiteren Top-3-Plätze nehmen auf Seiten der Festspielstädter Lucas Mayer (177) und Darko Galic (127) bzw. ein bei Hard folgt hinter Friede und Knauth Dominik Schmid (137).

(VN)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • 6 Fakten zum zum ewigen Duell im Ländle-Handball: Bregenz gegen Hard
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen