AA

55 (!) VEU-Schüsse, aber nur ein Tor

55 Feldkircher Schüsse auf das Wälder-Tor, aber die VEU erzielte nur einen Treffer.
55 Feldkircher Schüsse auf das Wälder-Tor, aber die VEU erzielte nur einen Treffer. ©VOL.AT/Stiplovsek
Mit einer missglückten Premiere startete die VEU in die Zwischenrunde. Tabellenführer Bregenzerwald behielt mit 4:1 die Oberhand in Spiel und Tabelle.
VEU verlor gegen Bregenzerwald

Das Schussverhältnis spricht zwar laut Statistik deutlich zu Gunsten der Gäste, 55 Schüsse der Feldkircher stehen deren 20 der Wälder gegenüber. Aber Statistiken gewinnen keine Spiele und die Wälder waren an diesem Abend immer einen Tick schneller. Dem Kampfgeist konnte man aber auch der Mannschaft von Milos Holan nicht absprechen. Das Bemühen war da, die Chancen waren da, aber entweder war da Östlund im Wälder Gehäuse, der den erfolgreichen Abschluss verhinderte, oder man scheiterte an sich selbst. Zum Beispiel verwerteten die Wälder ihr erstes Powerplay zur Führung, während die VEU danach, ebenfalls in nummerischer Überlegenheit, diese Gelegenheit nicht nutzen konnte. Eine weiter Unterzahl überstanden die Montfortstädter schadlos und mit der knappen Wälder Führung ging es zum ersten Mal in die Kabinen.

Zur Spielmitte dann der Ausgleich der VEU durch die Essmann, die vierte Linie der Gäste hatte zugeschlagen. Dieser Treffer brachte die Feldkircher wieder auf Touren und sie bekamen die Chance im Powerplay den Druck zu erhöhen, für fast 30 Sekunden sogar mit zwei Mann mehr am Eis. Aber anstatt die Führung zu erzielen fing man sich als der vierte Wälder wieder aufs Eis kam in einem Konter selbst den zweiten Treffer ein. Die VEU wirkte geschockt und konnte im verbleibenden Powerplay nicht zurück schlagen. Da beide Mannschaften bis Drittelende keine entscheidenden Akzente mehr setzten konnten, ging man erneut mit knappem Manko in die Pause.

Der Schlussabschnitt begann mit einem VEU Powerplay und wieder waren es die Wälder die trafen. Der zweite Shorthander den man sich einfing war dann Zuviel. Während die Wälder den Vorsprung verwalteten und auf Konter lauerten, blieben die Angriffsbemühungen der Feldkircher erfolglos. Es wurden dabei wirklich hochkarätige Chancen vergeben. Aber an diesem Abend sollte es einfach nicht sein. Das Empty Net Goal von Ban stellte zum Schluss das Endergebnis her

Nun ist die Mannschaft von Milos Holan im Heimspiel gegen Zell gefordert. Diese haben die erste Partie der Zwischenrunde für sich entschieden und sind in der Tabelle an der VEU vorbeigezogen. Mit einem vollen Erfolg über die Salzburger könnte man diese wieder überholen und an den vorderen Plätzen dran bleiben.

EHC Bregenzerwald – Lorenz Lift VEU Feldkirch 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)

Dornbirn, Messehalle, 2350 Zuschauer,

Torfolge: 1:0 Lundström (9 PP1), 1:1 Essmann (31), 2:1 Glanznig (35 SH), 3:1 Lundström (42 SH), 4:1 Ban (60 EN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 55 (!) VEU-Schüsse, aber nur ein Tor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen