AA

55-jähriger Mann in Silbertal konnte nur mehr tot geborgen werden

Der Vermisste konnte nur mehr tot geborgen werden.
Der Vermisste konnte nur mehr tot geborgen werden. ©Neue
Silbertal - Jener 55-Jährige, der seit Dienstag im Silbertal abgängig war, konnte nur mehr tot geborgen werden.

Der Mann war seit Dienstagvormittag aus seiner Wohnung abgängig, in die der bis am Abend nicht wieder zurückgekehrt war. Am Dienstagabend um kurz nach 21:30 Uhr wurde  die Polizei Schruns darüber informiert, dass der 55-Jährige vermisst wird. Daraufhin wurde eine Suchaktion eingeleitet. Sie konzentrierte sich auf das hintere Silbertal, Wander- und Forstwege standen dabei im Fokus. Noch am Abend suchten insgesamt sieben Mann der Feuerwehr Silbertal sowie 16 Mann der Bergrettung Schruns/Tschagguns nach dem Mann.

Am Mittwochvormittag hat ein Forstbediensteter einen leblosen Körper in der Litz entdeckt. Er informierte in Folge die Einsatzkräfte, die gerade die Suche wieder aufnehmen wollten. Es bestätigte sich, dass es sich um den Abgängigen handelte. Er konnte nur mehr tot geborgen werden. Fremdverschulden wird nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen. Die Polizei geht davon aus, dass der 55-Jährige auf dem Wanderweg neben der Litz zu Sturz kam und sich dabei tödliche Kopfverletzungen zuzog.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Silbertal
  • 55-jähriger Mann in Silbertal konnte nur mehr tot geborgen werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.