AA

54. Dornbirner Herbstmesse

Windstärke 5 im Messe-Stadion, Indianer-Tänze auf der Messewiese und Lustenau in der Messestadt – mit diesen Besonderheiten wartet die 54. Herbstmesse in Dornbirn auf.

Sie wird am Samstag von EU-Kommissär Franz Fischler eröffnet.

In Dornbirn werden in den nächsten neun Tage rund 130.000 Besucher erwartet. Das nicht ohne Grund, denn gleich drei Sonderschauen werden besonders anziehend wirken. Für zusätzliche Anziehungskraft wird die Modeschau sorgen, die drei Mal täglich über die Bühne gehen wird.

Dort findet am Samstag ab 9 Uhr auch die Eröffnung der
54. Herbstmesse statt. Neben Messestadt-Bürgermeister Wolfgang Rümmele und Landeshauptmann Herbert Sausgruber wird Agrar-Kommissär Franz Fischler eine Ansprache halten. 1.300 Festgäste haben sich angesagt.

Fürs erste Messe-Wochenende werden bereits 30.000 Besucher erwartet. Insgesamt wird auf zehn Aktionsbühnen Programm geboten, unter anderem machen Guggamusiken auf den Schwerpunkt „Fasnat & Co“ aufmerksam. Die Herbstmesse ist bis 8. September, von 9 bis 18 Uhr, geöffnet.

Infos zur kostenlosen Fahrt mit Bus und Bahn sind unter +43 (5572) 31 300 und 32 300 oder im Internet www.vmobil.at erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • 54. Dornbirner Herbstmesse
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.