AA

5000 Boxfans sahen 13:9-Sieg gegen Prag

Setzte es im Vorjahr gegen Berlin noch eine empfindliche Niederlage, so machten die Athleten des Boxclub Dornbirn beim 2. Open-Air-Boxing eine bessere Figur und besiegten die Gäste aus Prag mit 13:9.

Die 4:16-Pleite des Boxklubs Dornbirn gegen Eintracht Südring Berlin beim 1. Openair-boxing auf dem Marktplatz gehört der Vergangenheit an. Mit einem 13:9 wurde der SK Boxing Praha bei der 2. Freiluft-Veranstaltung auf die Heimreise geschickt. Neben Ivan und Daniel Obradovic zeigten sich Raphael Jäck, Ali Armagan, Aleksander Aleksic sowie Walter Hermann für den Erfolg verantwortlich. “Das sportliche Ergebnis passt, die Kulisse war gewaltig”, strahlte Dornbirns Obmann Bernhard König.

Fehler, die im sportlichen Bereich noch gegen Berlin gemacht wurden, hat es nicht mehr gegeben. Damals hatte Cheftrainer Toni Schrott zu viele Zugeständnisse an die viel routinierteren Berliner gemacht, “dieses Mal waren die Paarungen besser aufeinander abgestimmt”. Hinzu kommt, dass die Dornbirner Akteure ein Jahr reicher an Erfahrungen sind und so besser Paroli bieten konnten. Der Großteil der Tschechen hatte allerdings bei weitem nicht die Kampfanzahl, die im vergangenen Jahr die Berliner aufwiesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 5000 Boxfans sahen 13:9-Sieg gegen Prag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.