Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50 Cent verklagt Fastfood-Kette

©AP
50 Cent hat die Fastfood-Kette Taco-Bell verklagt, weil diese seinen Namen für die Guerilla-Marketing- Aktion verwendet haben. Er verlangt über eine Million Dollar Schadensersatz. [Video im Text]

Die Fastfood-Kette bat den Rapper sich in 79, 89 oder 99 Cent umzubenennen, um einige ihrer Gerichte zu promoten.

Die Klageschrift lautet: “Taco Bell hat den Namen des größten Hip-Hop-Stars der Welt dazu mißbraucht, die eigene neue, auf Hip Hop basierte Werbekampagne bekannt zu machen, und hat dadurch massiv Reklame für das eigene Geschäft gemacht.”

Der Vorstandschef von Taco-Bell schrieb den Rapper vor einiger Zeit an und versprach ihm, 10.000 Dollar an eine Wohltätigkeitsorganisation zu spenden, wenn er seinen Namen ändere. Der Vorstandschef schrieb weiter: “Wir wissen, dass Du den Namen 50 Cent als Metapher für Wandel gewählt hast. Wir hier bei Taco Bell sind ebenfalls große Befürworter von Wandel. Wir rufen Dich daher dazu auf, ‘über den Tellerrand hinaus’ zu blicken, und hoffen, dass Du unser Angebot akzeptierst.” Dem US-Rapper gefällt dieser Vorschlag garnicht, denn die Fans denken, er würde seinen Namen verkaufen.

 

Rapper 50 Cent – Candy shop

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • 50 Cent verklagt Fastfood-Kette
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen