AA

5.000 Westeuropäer für IS in Syrien oder Irak

Tägliche Kämpfe in Syrien
Tägliche Kämpfe in Syrien
Neben bis zu 5.000 möglichen IS-Terroristen, die sich laut aktuellen Schätzungen in Europa aufhalten, sollen ebenso viele Personen aus Westeuropa zumindest temporär im Irak oder Syrien für die Terrormiliz tätig sein. 260 Personen sind laut Innenministerium aus Österreich, davon sind 40 tot, 80 kamen wieder retour: Hier handelt es sich nicht um Schätzungen, sondern um konkrete Ermittlungsverfahren.


“Wir liegen in diesem Bereich nicht unter dem Schnitt”, sagte Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck angesprochen auf die in Relation zum Bevölkerungsstand hohe Zahl, etwa im Vergleich zu Deutschland, wo von 760 Personen die Rede ist (Stand: Dezember 2015). “Jedoch gehen wir auch davon aus, dass das Dunkelfeld in Österreich relativ gering ist”, so Grundböck weiter. Das bedeutet, man geht davon aus, dass ein relativ großer Teil der aus Österreich stammenden Mitglieder der Jihadistenmiliz “Islamischer Staat” erfasst worden ist.

Ebenso sei es eine Frage des demografischen Hintergrunds in Österreich, was den höheren Anteil erkläre, so Grundböck. Schätzungen gehen davon aus, dass rund die Hälfte der IS-Kämpfer aus Österreich aus Tschetschenien stammt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • 5.000 Westeuropäer für IS in Syrien oder Irak
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen