Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

450 Kicker fanden einen neuen Klub

Sensationen blieben weitgehend aus, einzig Landesligist Schwarzenberg angelte sich mit FC-Lustenau-Goalie Christian Mendes einen Topmann.

VFV-Sektretär Klaus Aberer hatte in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun, um die Spielerpässe für die neue Saison fertig zu stellen. Ungewöhnlich viele Übertritte liefen heuer im Büro des Fußballverbandes ein. Vorarlbergligist FC Koblach holte die Westligaspieler Kling und Gsteu von Rankweil – der Aufstieg ist das große Ziel. Der spektakulärste Coup gelang aber zweifelsohne dem FC Schwarzenberg, der sich mit FC-Lustenau-Goalie Christian Mendes verstärkte. Wolfurt-Goalgetter Gerd Holzknecht kehrt der Palinic-Elf den Rücken und wechselt zwei Ligen tiefer nach Kennelbach. Apropos Wolfurt: Dort wird ab sofort mit Ronald Lechner auch ein Schiedsrichter auf Torejagd gehen. Spieler aus aller Welt.

Brederis ist eine Austria-„Filiale“, kamen doch fünf Spieler aus Lustenau zur Fetz-Truppe. Das starke Sturmtrio Dursun und Erkal Atav sowie Potic hat der FC Mäder „zusammengebastelt“. Weitere „Großeinkäufer“ waren Göfis, Meiningen, Altenstadt und Röthis. Gespannt darf man auf das Auftreten des Ex-Altachers Oberdan Carneiro in Langenegg (1. LK) sein, eine Liga tiefer verpflichtete Frastanz gleich 13 neue Spieler! Fast 60 Spieler wurden aus dem Ausland geholt, u.a. Deutschland, Schweiz, Nigeria, Kroatien, Bosnien, Brasilien und Iran. Nur bei Klostertal und Hittisau gab es keine Veränderungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 450 Kicker fanden einen neuen Klub
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.