Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

45.000 Stunden Sport

Großprojekt Abenteuer Sportcamp bewegt Vorarlberger Kinder


In den letzten Jahren häufen sich besorgniserregende Meldungen über ein generell schlechteres Bewegungs- und Sportverhalten im Kindes- und Jugendalter, gepaart mit zunehmender Fehlernährung und einem in der Folge erhöhten Körpergewicht. Zahlreiche sportwissenschaftliche Untersuchungen bemängeln, wie wenig sich die heutige Jugend bewegt. Neben mehr Bewegung wird vor allem auch die Bedeutung der polysportiven, motorischen Ausbildung hervorgehoben. Kinder sollen ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben und möglichst vielfältige sportliche Angebote kennenlernen. Genau hier setzt das Abenteuer Sportcamp an und bewegt über 1500 Kinder je eine Woche lang im Sommer . Mit der riesigen Anzahl an 45.000 Sportstunden ist das Abenteuer Sportcamp zugleich die größte Kindersportveranstaltung des Landes.

Landesrat Siegi Stemer ist ein begeisterter Anhänger der gemeinnützigen Initiative: „Das Land Vorarlberg steht gerne hinter diesem Großprojekt. Dieses Projekt geht genau in unsere Richtung. Bewegung und Sport werden auf spielerische Art und mit einer riesigen Programmvielfalt angeboten.“ ÖSV-Herrenchef Mathias Berthold schlägt in die selbe Kerbe: „Kinder benötigen für ihr Alter entsprechende entwicklungsgemäße Bewegungsangebote. Je vielseitiger und regelmäßiger sich Kinder bewegen, desto positiver wirkt es sich auf ihre körperliche, psychische und soziale Entwicklung aus. Das Abenteuer Sportcamp macht hier tolle Basisarbeit.“

Und diese riesige Programmvielfalt ist es auch, die das Camp bei den Kinder so beliebt macht. Bei eine Auswahl von über 1000 sportlichen Angeboten ist für jeden der jungen Sportler etwas dabei. Die Programmpalette reicht von spektakulären Highlights wie Kistenklettern oder diversen Geländespielen bis zu allen möglichen Ballspielen. Mit Spielwitz und immenser Kreativität gibt es traditionelle Teamsportarten wie Fußball, Hockey, Handball, Volleyball, Basketball in zahlreichen Variationen. Egal ob „Wackelpudding“, „Ketchup-Fleck“, „Lawine“ „Fliegender Holländer“, Kickboarding oder Sportarten aus aller Welt – Kindern im Alter von 6-14 Jahren soll Spaß an Sport und Bewegung vermittelt werden. Den Titel „Camp ohne Heimweh“ trägt das Abenteuer Sportcamp nicht umsonst.

Höchste Qualitätsstandards
Auch beim Mittagessen wird darauf geachtet, dass die Kinder durch eine ausgewogene Ernährung Energie für die Sportstunden haben. Für die heurigen Sommercamps haben sich die beiden Hauptverantwortlichen Raphael Huber und Wolfgang Bauer rund um einen 60 köpfigen Trainerstab besonders viel vorgenommen: gleich 23 Camps in fünf Wochen stehen auf dem Programm.
„Wir haben lieber einmal ein paar Betreuer zu viel in einer Woche. Die Qualität des Programms und die Sicherheit der Kinder hat immer oberste Priorität“ meint Veranstalter Wolfgang Bauer. Die Betreuer-Kinder Ratio kann sich wahrlich sehen lassen: pro 8 Kinder trifft es im Normalfall einen Trainer! „Selbst in großen Camps können wir so immer eine sehr persönliche Betreuung garantieren und auf die Kinder individuell eingehen“ fügt Raphael Huber vom OK-Team hinzu. Die große polysportive Bewegungsinitiative findet heuer vom 9.Juli bis 10.August 2012 statt und ist heuer in allen größeren Gemeinden Vorarlbergs vertreten – von Bezau bis Schruns insgesamt 23 Mal.

Anmeldungen können online auf www.abenteuer-sportcamp.at oder in allen Sparkassen Vorarlbergs erfolgen. Weitere Informationen sind unter Tel. 0680/ 1322181 erhältlich.

Abenteuer Sportcamp: Termine 2012

Mo 09.7.-Fr 13.7.12: Satteins, Bregenz, Nenzing, Alberschwende, Egg
Mo 16.7.-Fr 20.7.12: Feldkirch, Bregenz, Bludenz, Doren
Mo 23.7.-Fr 27.7. 12: Altach, Dornbirn, Frastanz, Hohenems, Ebnit
Mo 30.7.-Fr 03.8.12: Feldkirch, Lustenau, Nüziders, Rankweil, Schruns
Mo 06.8. – Fr 10.8.12: Feldkirch, Hörbranz, Ludesch, Bezau

WAS MACHT DAS ABENTEUER SPORTCAMP SO BESONDERS?

Ein Blick auf den Gerätepark nimmt schon einiges vorweg: über 200 Kisten Spielmaterial warten auf ihren Einsatz!
Aber nicht nur die riesige Anzahl an Sport- und Spielgeräten zeichnet das Abenteuer Sportcamp aus.
Hier werden nicht einfach nur ein paar Bälle hervorgezogen und „bällalat“. Hier gibt es ein durchstrukturiertes Programm, eine riesige Programmvielfalt und natürlich wieder ein kompetentes Trainerteam. Über 60 Trainer werden im Sommer im Einsatz stehen und für beste Betreuung und Sicherheit sorgen.
Aus über 200 (!) Bewerbungen konnte heuer ein „Dreamteam“ aufgestellt werden. Damit das Trainerteam bestens vorbereitet ist, wird es sogar eine große Einschulung mit internationalen Fachleuten geben .

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • 45.000 Stunden Sport
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen