AA

407 aktiv positive Fälle in Vorarlberg

407 Personen sind in Vorarlberg mit Stand Sonntag positiv auf Corona getestet.
407 Personen sind in Vorarlberg mit Stand Sonntag positiv auf Corona getestet. ©Reuters/Symbolbild
27 neue Fälle wurden am Sonntag registriert, insgesamt sind derzeit 407 Personen in Vorarlberg aktiv positiv getestet.

Stand Mitternacht: 27 neue Fälle wurden am Sonntag gesamt registriert, 34 Personen wurden als genesen gemeldet. Derzeit sind 407 Personen positiv getestet.

Bisher wurden 23.572 Personen in Vorarlberg positiv auf das Coronavirus getestet, 22.896 davon gelten als genesen, 269 positiv Getestete sind verstorben.

Der Bezirk Feldkirch ist mit 134 positiv Getesteten aktuell der Bezirk mit den meisten Fällen in Vorarlberg. Dahinter folgen Dornbirn (109), Bludenz (82) und Bregenz (72).

Negativer Spitzenreiter unter den Gemeinden ist Dornbirn, knapp gefolgt von Lustenau.

Situation in den Krankenhäusern

Am Samstag wurden zwei an Covid-19 erkrankte Personen in den Spitälern aufgenommen, zwei andere konnten wiederum entlassen werden. 32 Personen befinden sich somit derzeit aufgrund einer Coronavirus-Infektion im Krankenhaus, zwölf davon werden auf der Intensivstation behandelt.

Es gibt 112 Normalbetten für Covid-Patienten, 92 davon sind noch verfügbar. Außerdem sind 200 Normalbetten im Notversorgungszentrum Dornbirn vorbereitet.

15 Intensivbetten sind noch verfügbar

Insgesamt standen am Sonntag 52 Betten zur intensivmedizinischen Behandlung von Patienten bereit. Zwölf Covid-Patienten müssen derzeit auf der Intensivstation behandelt werden. Zusätzlich werden 25 Nicht-Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut. Aktuell sind damit noch 15 Intensivbetten für alle Patientengruppen verfügbar.

Zehn Krankenhaus-Mitarbeitende waren am Sonntag Coro­na-positiv getestet, acht sind zusätzlich in Quarantäne.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 407 aktiv positive Fälle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen