Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

400 Hooligans griffen Polizeikaserne in Rom an

Eine Gruppe von zirka 400 Hooligans hat am Sonntagabend in Rom eine Polizeikaserne angegriffen. Die Vermummten bewarfen die Polizeikaserne mit Steinen und Flaschen, ein Bus und mehrere Polizeiautos wurden in Brand gesetzt.

Die Polizei setzte Tränengas gegen die Vandalen ein, bei den Ausschreitungen wurden einige Polizisten verletzt. Zwei Jugendliche wurden festgenommen.

Die Hooligans griffen auch den Sitz des Nationalen Olympischen Komitees CONI an. Einige Fensterscheiben wurden eingeschlagen. Die Ausschreitungen waren eine Folge des Todes eines Lazio-Fans, der am Sonntag bei Raufereien zwischen Fußball-Fans von einem Verkehrspolizisten auf einer Autobahnraststätte unweit der toskanischen Stadt Arezzo versehentlich erschossen wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 400 Hooligans griffen Polizeikaserne in Rom an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen