AA

40 Teams und ihre große Hoffnung auf den Einzug ins Masters

©Thomas Knobel
Wolfurt. Nach der geglückten Qualifikation der 1b-Mannschaften wird die 13. Auflage des Wolfurter Sparkassen-Hallenmasters ab heute mit der Vorrunde fortgesetzt. Von den 40 Klubs haben acht Teams die große Chance, sich das Ticket für das Masters (29. Dezember bis 6. Jänner) zu sichern. Bilderserie vom Turnier

„Für uns ist das die nächste Bewährungsprobe, das Mammutprogramm reibungslos fortzusetzen und dabei die Amateurvereine wieder in den Vordergrund zu hieven”, weiß der OK-Mitverantwortliche Alexander Bernhard um die Schwere der kommenden Aufgaben. „Hinzu kommt natürlich auch die Tatsache, dass Preisgeld ausgeschüttet wird und die Underdogs jedes Jahr heiß auf Überraschungen sind.” Schon in der Vorrunde gibt es für die Teams pro Match 15 Euro an Siegprämie. Wie schon bei der geglückten 1b- Qualifikation darf auch in der Vorrunde mit Bandenzauber vom Feinsten gerechnet werden, „geigen” doch viele Gastspieler in verschiedenen Teams auf dem Parkett. Zum Jahreswechsel werden in den vier Finalgruppen die acht Teilnehmer fürs Masters auserkoren. Insgesamt bringt das Wolfurter Hallenmasters in der Vorrunde 140 Spiele und 28 Stunden Nettospielzeit. Gespannt sein darf man auf die Auftritte des Wälder-Trio Langen, Alberschwende und Lingenau, die im Vorjahr sogar später im Masters eine gute Figur gemacht haben.
Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Wolfurt
  • 40 Teams und ihre große Hoffnung auf den Einzug ins Masters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen