AA

4:0-Erfolg über die Schweiz

Keine Mühe hatte Österreichs U-20-Team im Auftaktspiel des Viernationenturniers. Die Schweiz wurde in Götzis mit 4:0 (2:0) klar besiegt. Das U-21-Team remisiert gegen Usbekistan.

Mit den Vorarlbergern Uli Winkler (Bregenz), Michael Liendl (Kapfenberg) und Philipp Rehm (Bayern München), der in der 69. Minute eingewechselt wurde, siegte das ÖFB-U-20-Team klar über die harmlosen Schweizer. Die Treffer erzielten Wojtanowicz (10.), Öbster (34., 60.) und Six (69.). Mit Liendl stellte das Nachwuchsnationalteam auch einen sehr hoffnungsvollen Vorarlberger, der laut Kotrainer Andreas Kopf durchaus das Zeug hat, auch in der U-21-Mannschaft zu bestehen. Als sehr stark präsentierten sich auch der Salzburger Ernst Öbster und der bei St. Gallen tätige Rene Schicker. Eine hervorragende Vorstellung gab auch Torhüter Robert Almer, der letzte Saison noch für Altach die Schuhe schnürte.

U-21-Team spielt 1:1
Österreichs U21-Team ist in Langenrohr gegen die Altersgenossen aus Usbekistan nicht über 1:1 hinausgekommen. Nach der Führung der Gäste nach einem Gewaltschuss erzielte Andreas Lasnik vom SV Ried in der 35. Minute den verdienten Ausgleich für das Heimteam. Danach dominierten die Österreicher, doch das gegnerische Tor schien wie vernagelt. „Wir haben es verabsäumt, unsere zahlreichen Chancen zu nützen. Aber ich war nicht nur mit der Chancenauswertung, sondern auch mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden”, übte ÖFB-Trainer Willi Ruttensteiner Kritik an seinem Team. Ramazan Özcan spielte eine Halbzeit, Dario Baldauf und Roman Kienast waren 60 bzw. 68 Minuten im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • 4:0-Erfolg über die Schweiz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen