AA

4-Jährige lag leblos in Hotelschwimmbecken

Tirol - Ein vierjähriges Urlauberkind aus München ist Mittwochvormittag regungslos im Schwimmbecken eines Hotels in Scheffau am Wilden Kaiser im Tiroler Bezirk Kufstein entdeckt worden.

Das Mädchen war laut Auskunft der Polizei in den Pool gestürzt. Es wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen und befand sich in künstlichem Tiefschlaf.

Das Kind war für kurze Zeit unbeaufsichtigt gewesen. Nach einer etwa 15-minütigen Suchaktion fanden es die Eltern gegen 9.00 Uhr im Wasser treibend. Der Vater zog es aus dem Becken und begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Diese wurden von den alarmierten Rettungskräften bis zum Eintreffen in der Klinik fortgesetzt. Warum das Mädchen in den Swimmingpool gestürzt war, war vorerst unklar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 4-Jährige lag leblos in Hotelschwimmbecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen