AA

39:21! Überragende Harder deklassieren den Tabellenführer

©GEPA
Der HC Hard ließ Tabellenführer Bruck-Trofaiach keine Chance und feierte einen mehr als deutlichen 39:21-Heimsieg.

Für den aufgrund von Verletzungen und einer Infektionswelle ersatzgeschwächten HC Hard ging es heute in der Sporthalle am See ausgerechnet gegen Tabellenfürer Bruck-Trofaiach. Doch die Zuseher mussten sich in der ersten Halbzeit wohl mehrfach die Augen reiben, denn der HC Hard lieferte ein Handball-Feuerwerk ab und ließ den BT Füchsen nicht den Hauch einer Chance. Bereits zu Beginn der Partie waren die Roten Teufel nicht zu bremsen und zogen rasch auf und davon. Nachdem sich die Gäste etwas ins Spiel kämpfen konnten und den Rückstand mit fünf bis sechs Toren kurzzeitig in Grenzen hielten, sorgte ein 7:0-Lauf vor der Pause für klare Verhältnisse. Beim Stand von 21:9 wurden die Seiten gewechselt.

Schaulaufen in Halbzeit zwei

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Harder sehr konzentriert und agierten offensiv sehr effizient und defensiv sehr stabil. So wuchs der Vorsprung auch in den zweiten 30 Minuten immer weiter an. Das Spiel natürlich längst entschieden und die Fans feierten die am heutigen Abend überragenden Harder Handballer. Am Ende stand nach 60 Minuten ein mehr als deutliches 39:21 auf der Anzeigetafel, wodurch sich die Roten Teufel sich in der Tabelle wieder nähter an die Füchse heranschieben konnten. Hinter dem neuen Tabellenführer Handball Tirol und den BT Füchsen, die mit jeweils 18 Punkten an der Spitze liegen, lauern nun die beiden Vorarlberger Mannschaften Hard und Bregenz mit 16 Punkten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 39:21! Überragende Harder deklassieren den Tabellenführer