AA

3:4! Unnötige Niederlage für den EC Bregenzerwald

©Luggi Knobel
Im ersten Spiel des Auswärtsdoppels brachten sich die Wälder selbst um einen möglichen Sieg.

Nach einem Fehler im eigenen Powerplay liefen die Juurikkala Schützlinge einem Rückstand hinterher, den man zweimal ausgleichen konnte. Der Treffer von Markus Pirmann, 18 Sekunden nach dem 3:3, sicherte den jungen Rotjacken dann schließlich den Sieg.

Das Startdrittel in Klagenfurt gehörte mitunter zu den Schlechtesten der letzten Zeit, Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten immer wieder das Spiel der Wälder. So bekam man bereits vor Ablauf der ersten Minute ein Powerplay zugesprochen, ließ dieses jedoch ungenutzt. Das Nächste verlief nicht besser, im Gegenteil. Marcel Witting eroberte die Scheibe an der eigenen blauen Linie, passte sie zu Nikolaus Kraus, der ungehindert auf Felix Beck zulief und sie schnörkellos zum 1:0 Unterzahltreffer einnetzte. (11.) Auch im Anschluss gelang es den Gästen nicht, das Heft in die Hand zu nehmen und konnten sich mehrmals bei ihrem Schlussmann bedanken, dass der Rückstand nicht höher ausfiel. Den eigenen Chancen wiederum fehlte das letzte Glück, entweder war Holzer zur Stelle oder die Wälder einen Schritt zu spät.

In der Kabine schien Markus Juurikkala die richtigen Worte an seine Mannschaft gerichtet zu haben, denn im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Wälder von einer deutlich besseren Seite. Von der ersten Sekunde weg drückten die Vorarlberger auf den Ausgleich, besonders Tuukka Rajamäki zeigte sich bemüht, hatte aber an diesem Abend die Hex am Stecken. Schließlich kamen die jungen Rotjacken zu ihrer ersten Powerplaygelegenheit, verpassten es hier aber in Führung zu gehen. Wenig später machten es die Gäste besser, gerade einmal 13 Sekunden benötigte Roberts Lipsbergs in Überzahl, um auszugleichen. (33.)

Sehr trefferreich dann der letzte Abschnitt. Rok Kapel brachte die Klagenfurter in der 49. Minute erneut in Front, direkt im Anschluss freuten sich die Wälder kurzzeitig über den vermeintlichen Ausgleich durch ihren Kapitän. (50.) Die Refs winkten jedoch sofort ab, Jakob Holzer hatte in ihren Augen, die Scheibe noch vor dem vollständigen Überqueren von der Torlinie heruntergefischt. Es kam noch dicker, Samuel Witting erhöhte nur kurze Zeit später auf 3:1. (52.) Scheinbar geschlagen, rafften sich die Wälder nochmals auf und Alexander Maxa erzielte mit einer schönen Einzelaktion den Anschlusstreffer. (54. BEO Projekt GmbH gratuliert seinem Future Club Spieler) Frenetisch umjubelt wurde dann der Treffer von Daniel Ban keine drei Zeigerumdrehungen später, doch die Freude hielt nur exakt 18 Sekunden, bis Pirmann mit dem 4:3 auch den Endstand erzielte. (56.) „Das erste Drittel war eindeutig nicht unser Bestes. Wir haben dann im zweiten Abschnitt die richtige Antwort gegeben. Wenn ein Spiel so eng ist und du Fehler machst, kann das bestraft werden und genau das ist heute passiert. Trotzdem bin ich nicht unzufrieden, die Mannschaft hat sich vom 3:1 nochmals zurückgekämpft.“, ließ Markus Juurikkala nach dem Spiel wissen. Nach einer kurzen Nachtruhe in Klagenfurt geht die Reise morgen nach Laibach weiter. Die Wälder treffen dort ab 17:30 Uhr auf den amtierenden Alps Hockey League Meister.

Nächste Begegnung ECB: Samstag, den 09.01.2021 um 17:30 Uhr gegen den HK SZ Olimpija in Laibach
Nächstes Heimspiel ECB: Donnerstag, den 14.01.2021 um 19:30 Uhr gegen die VEU Feldkirch im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • 3:4! Unnötige Niederlage für den EC Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen