AA

32-jähriger Rekord gebrochen

Am 18. August 1974 lief Brigitte Haest in Innsbruck in 24,12 Sekunden Vorarlberger Landesrekord über 200 Meter. Seit Samstag heißt die neue Rekordinhaberin Doris Röser.

Im Rahmen der VLV-Meisterschaften in Bregenz gelang der Athletin der TS Lauterach ein wahrer Glanzlauf: 24,03 Sekunden bedeuteten die Verbesserung der 32 Jahre alten Bestmarke um neun Hundertstelsekunden. Gleichzeitig setzte sich Röser, die tags zuvor auch über 100 m triumphierte, mit dieser Zeit an die Spitze der nationalen Jahresbestenliste. Die bisherige Bestzeit war die Salzburgerin Elisabeth Maurer in Manhatten (24,04) gelaufen.

Ebenfalls in guter Verfassung präsentierte sich Bianca Dürr von der TS Bregenz-Stadt. Musste sich die 29-Jährige über 100 m und 200 m noch Röser knapp geschlagen geben, so sprang sie im Weitsprung mit 6,34 Meter knapp an das Limit für die EM in Göteborg heran (6,50 m) und setzte sich vor der stark springenden Eva Burtscher (LG Montfort/5,77 m) und Elisabeth Sohm (TS Jahn Lustenau/5,50) durch.

Bei den Männern zeigte sich Alexander Lang für zwei Meistertitel verantwortlich. Das Kraftpaket der TS Fußach war sowohl im Speerwerfen, als auch im Kugelstoßen für seine Kontrahenten eine Nummer zu groß.

Etliche Seriensieger
Der Unter-18-Bewerb war sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen von Seriensiegern gekennzeichnet. Allen voran das Geschwisterpaar Margaretha und Stephan Ender (TS Lauterach). Stefan dominierte die Sprintbewerbe nach Belieben und siegte über 100 m, 200 m, 800 m und 300 m Hürden. Seine Schwester stand ihm dabei in nichts nach und holte über 800 m, 1500 m und 300 m Hürden Gold.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 32-jähriger Rekord gebrochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen