Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

319 Neuinfektionen am Samstag

Über 3.000 aktive Fälle in Vorarlberg
Über 3.000 aktive Fälle in Vorarlberg ©APA
Weiterhin angespannt bleibt die Corona-Situation in Vorarlberg. Am Samstag wurden 319 Neuinfektionen registriert.
Alle News zum Coronavirus

Update am Sonntag: Um 12 Uhr wurden erneut 376 Neuinfizierte gemeldet, damit steigt die Zahl der aktiv positiv Getesteten im Land um 314 auf insgesamt 3.607 Personen an. Seit Samstagabend sind auch 62 Personen als genesen gemeldet worden.

In Vorarlberg wurdem am Samstag 319 Covid-Neuinfektionen registriert. Bei gleichzeitig 191 Genesungen stieg die Zahl der aktiv Infizierten um 128 Personen und liegt mit 3.293 Fällen weiterhin deutlich über der Marke von 3.000.

Nachdem am Donnerstag und Freitag jeweils vier Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus beklagt werden mussten, sind am Samstag keine weiteren Todesfälle dazu gekommen. Seit dem Ausbruch der Pandemie sind in Vorarlberg 49 Personen mit oder am Coronavirus verstorben.

In den Vorarlberger Krankenhäusern müssen derzeit 140 Covid-19-Erkrankte betreut werden. Von den 140 Hospitalisierten mussten am Samstagnachmittag 27 Personen intensivmedizinisch betreut werden.

Situation in den Gemeinden

In weiterhin acht Vorarlberger Kommunen - Dornbirn, Lustenau, Bregenz, Feldkirch sowie Hohenems, Hard, Bludenz und Lauterach - gab es jeweils (weit) über 100 aktive Fälle. In Frastanz, Götzis und Wolfurt wurde die 80er-Marke übertroffen. Mehr als 50 Infizierte wurden außerdem aus Rankweil, Höchst, Koblach und Altach gemeldet. Damit verteilen sich rund zwei Drittel aller in Vorarlberg aktiven Coronavirus-Infektionen auf diese 15 Kommunen. Lediglich neun der 96 Vorarlberger Gemeinden waren am Samstag frei vom Coronavirus.

Höchste 7-Tages-Inzidenz

Dem Corona-Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) zufolge wies Vorarlberg bei der Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auch am Samstag den schlechtesten Wert aller österreichischen Bundesländer auf. Mit 687 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen lag Vorarlberg vor Oberösterreich (661) und Tirol (568).

Der Österreich-Durchschnitt belief sich auf 447.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut AGES-Daten derzeit in allen Vorarlberger Bezirken bei über 550. Der Bezirk Dornbirn weist mit 902 den aktuell sechsthöchsten Wert aller österreichischen Bezirke auf.

Situation in Österreich

Am Samstag hat es in Österreich erneut einen Höchstwert bei Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gegeben. In den vergangenen 24 Stunden wurden 8.241 neue Corona-Fälle gemeldet. Damit stieg die Zahl der neu registrierten Infektionen pro Tag zum ersten Mal über 8.000. Erstmals seit Beginn der Pandemie wurden mehr als 3.000 Covid-19-Patienten im Spital behandelt. Davon benötigten 432 Menschen intensivmedizinische Versorgung. Die Zahl der Toten stieg am Samstag um 37 auf 1.377 an.

>>Alle News zum Coronavirus<<

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 319 Neuinfektionen am Samstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen