AA

300-jährige Kommabrücke saniert

Großes Interesse der Hittisauer Bevölkerung an der neu renovierten Kommabrücke.
Großes Interesse der Hittisauer Bevölkerung an der neu renovierten Kommabrücke. ©ME
Weihe der Kommabrücke

Hittisau. An einer Engstelle der Bolgenach steht die älteste noch erhaltene gedeckte Holzbrücke Vorarlbergs. Am vergangenen Sonntag wurde die neu sanierte Brücke im Rahmen eines Festakts wieder ihrer Bestimmung übergeben. Das unter Denkmalschutz stehende Brückenbauwerk wurde im Auftrag der Gemeinde Hittisau um 55.000 Euro demontiert und fachgerecht erneuert. “Die Erhaltung alter Handwerkskultur ist der Gemeinde ein großes Anliegen”, hob Bürgermeister Konrad Schwarz in seiner Festansprache hervor.

Ohne Nagel oder Schraube
Als einmaligen Auftrag seiner Firmengeschichte bezeichnete Zimmerermeister Martin Nenning die Sanierungsarbeiten. Für die Renovierung wurde das Holz von zehn wintergeschlagenen Tannen verwendet. Die gesamte Sanierung der Tragekonstruktion wurde ohne einen einzigen Nagel oder Schraube sondern nur mit alten Zimmermannstechniken umgesetzt. Die Kommabrücke wurde im Jahre 1720 errichtet und überspannt eine schluchtartige Engstelle der Bolgenach. Sie hat eine Spannweite von 12,40 Meter, eine Höhe von 5,50 Meter und befindet sich 15 Meter über dem Wasser.

Festakt
Unter den vielen Besuchern freuten sich auch die Gemeinderäte Wolfgang Hagspiel und Michael Bartenstein, Pfarrer Adolf Huber, Hermann Nenning (Zimmerei Nenning), Kronenwirt Dietmar Nussbaumer, Wendelin Eberle (Rieger Orgelbau), Direktor Markus Schwärzler, Markus Faißt (Holzwerkstatt) sowie Christina Eberle über das gelungene Werk. Der Festakt wurde vom Musikverein Hittisau-Bolgenach unter der Leitung von Sonja Schwarzhans musikalisch umrahmt. Die Weihe der sanierten Kommabrücke nahm Pfarrer Hubert Ratz vor. Vizebürgermeister Josef Maurer sorgte für die Moderation. Anschließende bewirteten Mitarbeiter der Gemeinde Hittisau die Besucher. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • 300-jährige Kommabrücke saniert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen