AA

30.000 Besucher zum Auftakt

Eine blaugraue Wolkendecke lastet über Dornbirn. Pünktlich zum Ende des Rekordsommers öffnet die Dornbirner Messe ihre Pforten. |

Zum 55. Mal. Zum Jubiläum haben sich die Messe-Macher ganz schön ins Zeug gelegt. “Sie soll schließlich unvergesslich bleiben”, so GF Roland Falger. Die bis dato größte Sonderschau “Bauern-Welten”, die Sonder-Präsentation “Total Normal”, die bereits traditionelle Modeschau der Team Agentur sowie natürlich das Messehendl wirken als Publikumsmagnet. Und den 30.000 Besuchern, die bereits am Eröffnungs-Wochenende auf der Messe waren, gefiel’s. Auch den Kleinen.

“Schou Mama, sind die Baby-Schweinle nid liab?” Töchterchen Anna hat Mamas Hand fest im Griff und zerrt sie zu den Ferkeln. “I will’s amol streichla.” Gesagt, getan. Doch schnell hat die Kleine das Interesse verloren und stürmt weiter. Den Ponys gehört nun ihre volle Aufmerksamkeit. “I will o rita”, quengelt sie. “Jetzt möchte ich aber mal zu den Trachten”, erklärt die Mutter bestimmt. Nach einer Runde Reiten machen sich auf den Weg in die Halle. Doch auch hier gibt’s viel zu sehen. Nicht nur für Mama. Angefangen vom Kuh-Styling und Trachten über Küchen, Computer und Whirlpool bis hin zu Wasserbetten. Gerade richtig für ein Päuschen zwischendurch. Da ist dann auch Papa mit von der Partie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • 30.000 Besucher zum Auftakt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.