27-Jähriger mit Bein in Schneefräse geraten

Laterns- Am Mittwoch ist es in Laterns zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: Ein 27-jähriger Laterns ist mit seinem Bein in eine Schneefräse geraten und erlitt dabei schwere Verletzungen.

Ein 69-jähriger Mann aus Göfis sowie ein 27jähriger Mann aus Laterns waren am Vormittag gegen 9:55 Uhr mit dem Ausgraben und Auswechseln von Hinweisschildern auf diversen Pisten im Skigebiet Laterns beschäftigt. Der 27-jährige Laternser war dabei, ein Hinweisschild, das ausgewechselt werden sollte, auf die Ladefläche einer Pistenraupe zu legen. Der 69-jährige Lenker der Pistenraupe glaubte vom 27-jährigen ein Zeichen gesehen zu haben, dass er sich nicht mehr im Gefahrenbereich der Pistenraupe befand – und fuhr los.

Dabei dürfte sich der 27-jährige noch zwischen dem Heckaufbau und der Schneefräse befunden haben und wurde folglich von der Fräse, welche beim Losfahren automatisch in Betrieb geht, im rechten Beinbereich erfasst. Der Lenker hörte einen Schrei und hob instinktiv die Fräse an.

Der schwerverletzte Laternser wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Gallus 1 ins LKH Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 27-Jähriger mit Bein in Schneefräse geraten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen