AA

25-jähriger Grazer wollte Schüler Handy rauben

©APA
Ein 25-jähriger Grazer hat am Samstagabend einen 15-jährigen Schüler mit einem Messer bedroht, um sein Mobiltelefon zu stehlen. Anschließend versuchte er zweimal, die Polizei telefonisch mit falschen Alarmen zu narren.

Dies teilte die Exekutive am Montag mit. Der Mann wurde festgenommen.

Alkoholisiert bedrohte der beschäftigungslose Grazer den 15-jährigen Schüler mit dem Messer. Aus Angst händigte der Bursch dem Kriminellen sein Mobiltelefon aus. Diesem war das Handy aber offenbar zu minderwertig: Nach einer näheren Begutachtung gab er es wieder zurück. Der Schüler blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Danach rief der 25-Jährige von verschiedenen Telefonzellen aus zweimal bei der Polizei an. Das erste Mal gab er an, dass eine Bombe in einem Grazer Lokal deponiert sei. Beim zweiten Mal berichtete er davon, dass in einem Lokal Gäste von einem Mann mit Messer bedroht werden würden.

Die Polizei machte mit Hilfe des Schülers den 25-Jährigen ausfindig, der einen Alkoholpegel von 1,4 Promille aufwies. Der Mann wurde festgenommen und gestand im Zuge der Einvernahme auch, zweimal den Polizeinotruf gewählt zu haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 25-jähriger Grazer wollte Schüler Handy rauben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen