AA

25 Jahre im Einsatz für die Jugend

Gerwin mit Gattin Erika
Gerwin mit Gattin Erika ©hpschuler
Gerwin Mayerhofer - 25 Jahre Einsatz für die Jugend

Die Vorgeschichte: Anfang der 80iger Jahre wurde der erste Volleyballklub in Rankweil gegründet. Nachdem es verschiedene Probleme gab wurden im Jahre 1985 die Volleyballer als Sektion in die Turnerschaft Rankweil aufgenommen. Unter dem damaligen Sektionsleiter Markus Gell wurden eine Damen- und eine Herrenmannschaft aufgebaut. Auf Grund des fehlenden Nachwuchses erfolgte nie der Durchbruch und so verschwanden die Rankweiler Teams für einige Zeit aus den Ligen.

Parallel zur Sparkassen – Schülerliga- Mannschaft der Hauptschule Rankweil/Ost wurde seit dem Jahr 1992 eine Nachwuchsmannschaft aufgebaut, welche dann den Kern der Sektion Volleyball bildete. Unter dem neuen Leiter Gerwin Mayerhofer kehrte man in das Vorarlberger Volleyballgeschehen zurück.

Bald wurde der Verein zu einem der Größten in Vorarlberg. Nach Meinungsverschiedenheiten entschloss sich Gerwin Mayerhofer, 2001 aus der Turnerschaft auszutreten und einen eigenen Verein zu gründen. Im Februar 2002 waren alle Formalitäten erledigt und der Gründung des Raiffeisen VBC Rankweil stand nichts mehr im Wege.

Der Hauptdarsteller: Im Schuljahr 1987 übernahm Gerwin das Amt des Schülerligatrainers in der Hauptschule Rankweil/Ost. Durch enormen Einsatz wusste er zu überzeugen, bildete sich fortlaufend weiter und absolvierte bald die Schiedsrichterprüfung. Er erkannte rasch, dass das Schultraining nicht ausreichte, um einmal etwas „zu reißen“. Deshalb übernahm er nach Rücksprache mit dem damaligen Leiter die Sektion Volleyball in der Turnerschaft Rankweil.

Dieser Schritt war wohl ein Meilenstein in der Karriere des Sportbegeisterten. Mit enormem Fleiß gelang es ihm, als Trainer mehr aus dem Verein zu machen. Viele Erfolge bei Landesbewerben und Turnieren im In- und Ausland zeugen davon. Zehn Jahre nach dem Beginn kam die erste Belohnung für Gerwin. Der Landesmeistertitel in der Sparkassen-Schülerliga und die Teilnahme an den Bundesmeisterschaften wurden erreicht.

Den rührigen Funktionär war es aber immer klar, dass zu einem erfolgreichen Verein auch eine Identifizierung der Aktiven mit dem Verein gehört. Deshalb wurden Hütten-Wochenenden, Preisjassen, Nikolausturniere, Snowvolleyball- und Beachvolleyballevents auf die Beine gestellt. Ein Highlight sind die jährlichen Teilnahmen an den Faschingsumzügen mit eigenem Festwagen. Und bis heute sind diese Aktivitäten noch auf dem Jahresplan des VBC Rankweil.

Im Laufe der Jahre kamen noch viele Topergebnisse dazu wie 2006 der erneute Gewinn der Schülerliga – Landesmeisterschaft, 2007 der österreichische Vizestaatsmeistertitel bei den Schülerinnen oder zuletzt 2008 der Damen- Landesmeistertitel.

Gerwin ist auch nach 25 Jahren Schaffens nicht müde geworden. Seit 2010 bekleidet er den Posten des Sekretärs des Vorarlberger Volleyballverbandes. Im Verband ist er zudem seit vielen Jahren als Nachwuchskoordinator tätig. All dies macht er mit Freude und Begeisterung. Ohne die Hilfe und das Verständnis seiner Frau Erika wäre dieser lange und erfolgreiche Weg wohl nicht möglich gewesen. Sie steht ihm zur Seite, hilft im Verein als Schatzmeisterin und steht hinter dem Buffet, wenn die jungen Aktiven sich um die leckeren Sachen drängen.

Für die Kinder und Jugendlichen im Raum Rankweil – Zwischenwasser ist Gerwin Mayerhofer der Garant für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Bleibt zu hoffen, dass er seinen Elan noch viele Jahre in den Dienst des Volleyballsports stellen wird.

Gerwin Mayerhofer:
geboren: 3.3.1963
Beruf: Mittelschullehrer, Sektretär des Vorarlberger Volleyballverbandes
Besondere Vorlieben: Volleyball, Italien, Schildkröten,

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Zwischenwasser
  • 25 Jahre im Einsatz für die Jugend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen