Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2:2 in Tel Aviv - Altach verpasst Sensation

Netzer (M.) und Co. verpassten den Aufstieg in die Gruppenphase nur knapp.
Netzer (M.) und Co. verpassten den Aufstieg in die Gruppenphase nur knapp. ©GEPA
Der SCR Altach musste sich im Rückspiel der letzten Qualifikations-Runde für die Europa League bei Maccabi Tel Aviv mit einem 2:2 zufrieden geben und verpasste den Einzug in die Gruppenphase nach dem 0:1 im Hinspiel somit nur um einen Treffer.

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel in Innsbruck ging es für den SCR Altach heute in Israel gegen Maccabi Tel Aviv darum, doch noch die Sensation zu schaffen und in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Nach einer Startphase mit leichten Vorteilen für die Hausherren gingen die Altacher in der 20. Minute mit 0:1 in Führung. Hannes Aigner nutzte einen schweren Abwehrfehler und erzielte das wichtige Auswärtstor.

In weiterer Folge der ersten Halbzeit erhöhte Maccabi das Tempo und kam auch zu einigen Möglichkeiten gegen engagierte Altacher. Kurz vor der Pause gab es dann auch die kalte Dusche für Altach, als Kjartansson in der 41. Minute den Ausgleich erzielen konnte.

Heißer Tanz in Tel Aviv

In der zweiten Halbzeit versuchte Altach von Beginn weg wieder nach vorne zu spielen, um den wichtigen zweiten Treffer zu erzielen. Und das Team aus dem Ländle wurde bei Temperaturen von über 30 Grad belohnt – Netzer erzielte in der 59. Minute nach einem Eckball das 1:2.

Altach hatte die Hausherren in weiterer Folge gut im Griff, bis zur 73. Minute. Gerade als Hannes Aigner zur Behandlung am Spielfeldrand stand, gelang Yeini nach einem Eckball per Innenstande das 2:2. In der Schlussphase warfen die Altacher noch einmal alles nach vorne, ein Treffer wollte jedoch nicht mehr gelingen. Die beste Chance vergab Gebauer nach einem Querpass von Ngamaleu. Durch das 2:2-Remis verpassten die Altacher den Einzug in die Gruppenphase am Ende nur um einen Treffer.

Liveticker Nachlesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 2:2 in Tel Aviv - Altach verpasst Sensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen