AA

2004: Sicherstes Jahr in ziviler Luftfahrt

Das vergangene Jahr war in der zivilen Luftfahrt das sicherste seit Beginn der Aufzeichnungen. Das geht aus einer in Genf veröffentlichten Statistik der Internationalen Zivil-Luftfahrtorganisation IATA hervor.

Demnach verunglückten zwar 103 Flugzeuge schwer und damit vier mehr als im Jahr 2003. Die Zahl der Todesopfer sank aber von 663 auf 428 im vergangenen Jahr.

Angesichts des gestiegenen Flugverkehrs bedeuteten die Zahlen de facto einen Rückgang der Flugzeugunglücke um zehn Prozent, sagte IATA-Generaldirektor Giovanni Bisignani. Die Organisation hofft, die Unfallzahlen bis Ende 2006 unter anderem durch standardisierte Sicherheitsüberprüfungen um weitere 25 Prozent senken zu können. Der IATA gehören 270 Fluggesellschaften an, die 94 des internationalen Flugverkehrs ausmachen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 2004: Sicherstes Jahr in ziviler Luftfahrt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.