Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

200 Zuschauer sahen die Wälder im Test verlieren

©Stiplovsek
1:5-Niederlage des EC Bregenzerwald gegen HC Arosa
Szenen EC Bwald vs Arosa
NEU

Gut sieben Monate nach Beginn des Corona Shutdowns hieß es im Messestadion endlich wieder Eishockey. Auch wenn das Spiel mit dem Resultat von 1:5 sicher nicht im Sinne der Wälder endete, so traten die Besucher trotzdem zufrieden den Heimweg an. Ein kleines Stück Normalität ist zurück.

Gut 200 Eishockeybegeisterte fanden sich zum Pre-Season Auftakt im Messestadion ein. Der Abend verlief aus organisatorischer Sicht ohne besondere Vorkommnisse, was für ECB Obamann Guntram Schedler ob der Umstände als voller Erfolg gesehen wird: „Ich bin sehr stolz auf das, was wir heute geleistet haben. Als allererster Eishockeyverein haben wir wieder vor Zuschauern gespielt. Ich glaube, es ist noch gar nicht allen bewusst, was sie heute ermöglicht haben. Daher kann ich unseren Helfern, Funktionären, aber auch den Spielern nur ein großes Lob aussprechen. Natürlich auch den Fans, die nicht nur zahlreich gekommen sind, sondern auch Geduld und den Willen gezeigt haben, die ausgearbeiteten Verhaltensregeln bestmöglich zu befolgen.“

Zum Spiel selbst: Die Mannschaft, die hauptsächlich aus jungen Vorarlbergern besteht, wurde von Daniel Ban angeführt. Das Torhütergespann bildeten wieder Felix Beck und Karlo Skec. In den ersten 10 Minuten waren die Teams ziemlich gleichauf, danach verloren die Wälder  an Boden und gaben das Spiel mehr und mehr an die Gäste ab.

Im 2. Drittel erhöhten die Aroser das Tempo. Andreas Tschudi eröffnete nach 23 Minuten auf Zuspiel. In der 32. legte Verteidiger Luka Carevic nach. Nur zwei Minuten später fiel mit dem 3:0 durch Jeyabalan quasi die Vorentscheidung, da die Wälder in der gesamten Partie zu wenig Drang zum Tor hatten.  Im letzten Abschnitt bauten die Schweizer durch den Treffer von Agha aus, (50.) ehe Felix Vonbun den Gästegoalie als einziger Juurikkala Crack schaffte zu überwinden. (51.) Das Empty Net Tor von Bandiera war beim verdienten Sieg des EHC dann nur noch Draufgabe.

Nächstes Heimspiel ECB: Samstag, den 22.08.2020 um 20:00 Uhr gegen Ticino Rockets im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • 200 Zuschauer sahen die Wälder im Test verlieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen