Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

20 Partien in neun Stunden

Eine geballte Ladung wartet auf die Tischtennisfans am Wochenende. In der Gymnasiumhalle in Lustenau machen die Damen des UTTV Lustenau bzw. die Herren des UTTC Raiffeisen Kennelbach "gemeinsame Sache".

Zusätzlich sind alle zwölf Teams der 1. Damenklasse vor Ort. Die TT-Freunde erwarten in neun Stunden gleich zwanzig Begegnungen aus der obersten Bundesliga.

Die gastgebenden UTTV-Damen, bei Halbzeit der Meisterschaft auf Rang fünf liegend, bekommen dabei zwei ganz schwere Brocken vorgesetzt. Mit SVS Niederösterreich bzw. Villach I treffen Daniela Strauss und Co. auf den Zweit- und Drittplatzierten der Tabelle. In der Hinrunde gab es zwei klare Niederlagen (1:6 SVS, 2:6 Villach). “Gegen diese beiden Teams wird es ganz schwer werden, zu punkten. Mehr Hoffnung habe ich hier in der dritten Partie gegen Wr. Neudorf. Hier sollte nach dem 6:1 in der Hinrunde auch diesmal ein Sieg Pflicht sein”, so Lustenau-Coach Dietmar Müller.

Mit dem Rücken zur Wand stehen derzeit die Kennelbacher Herren. Nach den drei Heimniederlagen am letzten Wochenende beträgt der Rückstand auf den zwölften Rang, der gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt wäre, drei Punkte. “Jammern bringt uns nicht weiter. Jetzt müssen wir Farbe bekennen. Wir brauchen drigend Punkte und beide Gegner liegen in unserer Reichweite”, bringt es Pressesprecher Wolfgang Mayer auf den Punkt. Auswärts gab es gegen Vorchdorf (9.) eine 4:6-Niederlage bzw. gegen Linz-Altstadt (10.) einen 6:4-Sieg.

Links zum Thema:
UTTC Raiffeisen Kennelbach
UTTV Lustenau
ÖTTV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • 20 Partien in neun Stunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen