Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"2 Minuten 2 Millionen" - Vorarlberger räumen im Medikamentenhaushalt auf

Wird "PillBase" die Investoren überzeugen können?
Wird "PillBase" die Investoren überzeugen können? ©Gerry Frank
Neue Start Ups starten am 2. April in eine neue Folge von "2 Minuten 2 Millionen" und versuchen das Investoren-Team zu überzeugen. Unter anderem mit dabei: Claudio Errico (33) und Simon Brei (26) von PillBase aus Vorarlberg.


Claudio Errico und Simon Brei haben das weltweit erste modulare Medikamentenmanagement-System entwickelt und sorgen für Ordnung in der persönlichen Apotheke zuhause. PillBase besteht nicht nur aus einem Dispenser für Medikamente des täglichen Bedarfs, sondern verfügt auch über Aufbewahrungsfächer. An den Seiten können außerdem Notfallkarten angebracht werden. Ob die im Lustenauer Millenium Park beheimateten Unternehmer die Investoren überzeugen können, kann am 2. April auf Puls4 verfolgt werden.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Startups
  • "2 Minuten 2 Millionen" - Vorarlberger räumen im Medikamentenhaushalt auf
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen