Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2. Erzählabend im Höchster Schaudepot

©Gemeinde Höchst
mit dem Thema „Wirtschaftswunder am Küchentisch" - Heimarbeit in Vorarlberg am Mittwoch, 11.4.2018, 19 Uhr (Konsumstraße 36, bei der Buchhandlung Brunner)

Das Projekt Heimarbeit in Vorarlberg beschäftigt sich seit drei Jahren mit dieser speziellen Produktionsform und ihrer Praxis in den letzten 60 Jahren. Höchst war lange eine Stickereihochburg, in der viele Menschen als Heimarbeiterinnen, Fergger etc. arbeiteten. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Rheindeltagemeinde zu einem Zentrum der Metallindustrie, und Heimarbeit war auch dort lange Zeit ein Teil der industriellen Produktion.
Es würde uns sehr freuen, wenn Sie Fotos, Arbeitsstücke und Erinnerungen zu dieser Veranstaltung ins Schaudepot (Konsumstraße 36, bei der Buchhandlung Brunner) mitbringen.

Moderation: Mag. Barbara Grabherr-Schneider und Mag. Barbara Motter

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Eintritt frei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • 2. Erzählabend im Höchster Schaudepot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen