AA

19. Meistertitel für München

Der deutsche Fußball-Meister heißt zum 19. Mal FC Bayern München. Ballack & Co fertigten Kaiserslautern 4:0 ab und sind nach dem 3:3 von Schalke gegen Bayer Leverkusen nicht mehr einzuholen.

Mit dem souveränen 4:0-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern machte der Rekordchampion bereits am viertletzten Bundesliga-Spieltag den Titelgewinn perfekt. Der Spitzenreiter profitierte dabei vom erneuten Punktverlust des FC Schalke 04, der gegen Bayer Leverkusen nicht über ein 3:3 hinauskam und als Tabellenzweiter nun bereits elf Punkte hinter den Bayern zurückliegt.

Im Kampf um die Champions-League-Teilnahme mussten der VfB Stuttgart (0:2 bei Borussia Mönchengladbach) und Hertha BSC (1:2 bei Hansa Rostock) überraschende Rückschläge hinnehmen. Dafür meldete sich der entthronte Titelverteidiger Werder Bremen mit dem 3:0 gegen Arminia Bielefeld zurück. Am Tabellenende hat sich Aufsteiger FSV Mainz 05 mit dem 6:2 beim VfL Bochum wohl endgültig in Sicherheit gebracht, während es für die Neururer-Elf recht triste aussieht. Mit Andreas Ibertsberger (links in der Viererkette) erreichte der bereits abgestiegene SC Freiburg gegen Dortmund ein 2:2. Tore: Sanou, Coulibaly bzw. Ewerthon, Koller.

Die Bayern wurden am Betzenberg nicht ernsthaft gefordert. Ballack (19.) und Roy Makaay (35./48./68.) mit seinen Saisontoren Nummer 14 bis 16 besiegelten den klaren Sieg des neuen Meisters. Dagegen versetzte Leverkusen den Schalker Champions League-Hoffnungen einen kleinen Dämpfer. Durch Tore von Berbatow (56.) und Woronin (64.) erkämpfte die nach einem Platzverweis gegen Roque Junior in Unterzahl spielende Werkself einen Zähler. Vor der Pause hatten Lincoln (30./37.) und Ebbe Sand (41.) die Bayer-Führung durch Freier (23.) in einen 3:1-Vorsprung für Schalke umgewandelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • 19. Meistertitel für München
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.