AA

19-Jähriger brutal zusammengeschlagen und beraubt

Bürs - In Bürs bei Bludenz ist Sonntagnacht ein 19 Jahre alter Mann aus Feldkirch brutal ausgeraubt worden.

Vermutlich drei oder vier Männer hatten ihn mit Fäusten geschlagen und Füßen getreten, nachdem er über eine Böschung gestoßen worden war. Eine sofort eingeleitete Fahndung war erfolglos geblieben.

Bludenz: 19-Jähriger über steile Böschung gestoßen - geschlagen, getreten, beklaut

Das Opfer hatte gegen 0.30 Uhr ein Lokal verlassen und sich zu Fuß in Richtung Bludenzer Bahnhof auf den Weg gemacht. Unmittelbar nach dem Kreisverkehr, Abzweigung Werkheimweg, wurde er von einem unbekannten, jungen Mann angesprochen und nach dem Weg zum Bahnhof befragt. Als der Feldkircher ihm den Weg erklären wollte, stieß ihn der Unbekannte über eine steil abfallende Böschung hinunter. Dort hatten sich offenbar schon zwei oder drei Komplizen bereit gehalten, drückten den Mann zu Boden und schlugen auf ihn ein.

Die unbekannten Männer stahlen dem 19-Jährigen Geldtasche und den Reisepass und flüchteten über die Autobahnbrücke in Richtung Bludenz.

Eine Sofortfahndung im Großraum Bludenz verlief negativ. Da zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe reger Fußgänger- und Fahrzeugverkehr herrschte, sucht die Polizei nach Zeugen. Die Flucht der unbekannten Personen dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit von mehreren Passanten wahrgenommen worden sein. Bis Sonntagvormittag waren jedoch noch keine Hinweise eingelangt.

Von den unbekannten Tätern ist lediglich die Beschreibung einer Person vorhanden:

  • Männlich, ca. 16 – 18 Jahre alt, etwa 170 cm groß, braunes oder schwarzes Haar, trug eine Schildkappe und eng anliegende Kleidung, sprach gebrochen Deutsch. 

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bludenz erbetenTel.: +43(0)59133-8100-100

(SID; APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 19-Jähriger brutal zusammengeschlagen und beraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen