AA

19-Jähriger wollte Joint im Polizeibus rauchen

Der Bursche suchte sich den falschen Bus aus
Der Bursche suchte sich den falschen Bus aus
Auf einen Joint zur Polizei: Draußen sei es zum Kiffen zu kalt, sagte ein 19-Jähriger zu Polizisten in München und fragte, ob er sich mit in ihren Bus setzen dürfe.

Er durfte – allerdings nicht zum Rauchen, sondern zur Erstattung einer Anzeige. “Offensichtlich hatte der junge Mann nicht erkannt, dass es sich um ein Polizeifahrzeug handelte”, teilte die Polizei am Montag mit.

Bus war kein Kiffertreff

Die Polizisten waren am Partygelände der Münchner Kultfabrik in Zivil unterwegs gewesen. Am frühen Sonntagmorgen hatten sie gerade einen anderen jungen Mann mit zu dem Bus genommen, den sie bei der Vorbereitung eines Joints erwischt hatten. Womöglich glaubte der 19-Jährige deshalb, der Bus sei ein Kiffertreff.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 19-Jähriger wollte Joint im Polizeibus rauchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen