Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

19-Jährige bittet auf Youtube um Organspenden

Holly Pereira ist 19 Jahre jung und unheilbar krank.
Holly Pereira ist 19 Jahre jung und unheilbar krank. ©Screenshot Youtube
Holly Pereira, eine 19-jährige Britin, leidet an der unheilbaren Krankheit Mukoviszidose.

Die Lungen der jungen Frau arbeiten nur noch mit 20 Prozent ihrer normalen Kapazität, wie heute.at berichtet. Ärzte geben ihr ohne eine Transplantation noch etwa zwei Jahre zu leben.

Mit ihrem Video will Holly, wie sie auch im Video betont, mehr Aufmerksamkeit für Organspenden und ihre Krankheit erzeugen. Ein Mangel an Spenderorganen führt dazu, dass weltweit viele Patienten lange, und oft vergeblich, auf ein neues Organ warten müssen. Viele sterben bevor sie auf den Wartelisten weit genug nach vorne gerückt sind.

In ihrem Fall wartet Holly Pereira auf eine neue Lunge. Ihre Krankheit, die sie von Geburt an hat, ist mit Medikamenten zu behandeln, aber nicht heilbar. Sie selbst bezeichnet ihre Chancen auf normalem Weg eine Spenderlunge zu erhalten, als äußerst schlecht.

Mehr Organspender gebraucht

In der Zwischenzeit werden für die junge Britin selbst einfache Alltagstätigkeiten, wie etwa Duschen oder Stiegensteigen, zu kaum bewältigbaren Herausforderungen. Obwohl sie ein Doppel-Transplantat, also zwei neue Lungenflügel braucht, geht es Holly nicht nur um sie selbst. Ihr Video-Aufruf soll mehr Menschen animieren sich als Organspender zu registrieren, und so zu helfen Leben zu retten.

Hollys Hilferuf auf Youtube

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 19-Jährige bittet auf Youtube um Organspenden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen