Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

18 Abgeordneten werden gewählt

In Österreich werden am Sonntag - wie in den meisten anderen EU-Staaten auch - die Abgeordneten zum Europaparlament gewählt.

Wahlberechtigt sind 6,049.363 Österreicher und EU-Bürger mit Wohnsitz in Österreich. Österreich stehen nunmehr 18 Sitze im Europaparlament zu. Vor der Erweiterung waren es 21.

Das erste Wahllokal öffnet schon um 0.00 Uhr am Flughafen Schwechat. Die meisten Wahllokale sperren zwischen 6.00 und 8.00 Uhr auf. Um 17.00 Uhr schließen in Österreich die letzten Wahllokale. Gegen 19.30 Uhr wird der Ausgang der Wahl voraussichtlich fest stehen. Die Bundeswahlbehörde darf das vorläufige Endergebnis allerdings erst um 22.00 Uhr veröffentlichen, wenn europaweit die letzten Wahllokale schließen.

Bei der Wahl rittern SPÖ und ÖVP um den ersten Platz. Gerechnet wird außerdem mit Mandaten für die Grünen, Hans-Peter Martin und die FPÖ. Weiters bewirbt sich die KPÖ-Plattform „Linke“. Bei der letzten Wahl im Jahr 1999 lag die SPÖ mit 31,71 Prozent knapp vor der ÖVP mit 30,67 Prozent, beide Parteien hatten seither sieben Mandate. Die FPÖ kam damals mit 23,40 Prozent auf fünf, die Grünen mit 9,29 Prozent auf zwei Sitze im Europaparlament. Mit der KPÖ, dem Liberalen Forum und der Liste von Karl Habsburg haben 1999 drei Parteien den Einzug ins Europaparlament verfehlt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Wahl
  • 18 Abgeordneten werden gewählt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.