17-Jähriger Salzburger nach Messer-Attacke festgenommen

Wegen Mordversuchs ist am späten Donnerstagabend ein 17-jähriger Salzburger verhaftet worden. Der junge Mann war mit einem Fleischermesser auf seinen Bruder losgegangen.

Die Mutter der beiden verständigte daraufhin die Polizei, die den aggressiven Jugendlichen festnahm. Erst später wurde bekannt, dass der offenbar alkoholisierte junge Mann am Abend bereits einen 15-jährigen Schüler attackiert und gewürgt hatte. Er wurde in U-Haft genommen und in die Justizanstalt Salzburg überstellt.

Der Notruf erfolgte am Donnerstagabend kurz nach 20.00 Uhr durch die verängstigte Mutter des 17-Jährigen, die angab von ihrem Sohn bedroht zu werden. Beim Eintreffen der Polizei verschanzte sich der mit einem Messer bewaffnete Jugendliche im Badezimmer. Wie das Landespolizeikommando Salzburg mitteilte, habe sich der Jugendliche äußerst aggressiv verhalten und konnte von den Beamten erst unter Androhung des Waffengebrauchs zum Ablegen des Messers gebracht werden.

Offenbar war der junge Mann zuvor mit dem Fleischermesser auf seinen 22-jährigen Bruder losgegangen, der in sein Zimmer flüchtete und die Türe versperrte. Der 17-Jährige stach daraufhin derart kräftig auf die Tür ein, dass die 25 cm lange Klinge drei Mal durch die Füllung drang. Sein Bruder, der die Tür von innen zuhielt, wurde nur deshalb nicht verletzt, weil er seitlich neben der Tür stand. Die verängstigte Mutter rief daraufhin die Polizei. Warum der Jugendliche derart ausgerastet ist, war vorerst unklar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 17-Jähriger Salzburger nach Messer-Attacke festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen