AA

17. Feldkircher Adventsingen

Besinnliche Klangreise

Ein faszinierendes Erlebnis ganz besonderer Art ist das traditionelle Feldkircher Adventsingen. Samstag Abend ist die erste von insgesamt drei Aufführungen. Seit 17 Jahren ist das Adventsingen für Freunde, Kenner und Fans von klassischen und volksmusikalischen Darbietungen ein absoluter Hochgenuss im vorweihnachtlichen Veranstaltungsprogramm.

Glühwein-Empfang

Zur Einstimmung vor der Aufführung lädt Organisatorin Ingrid Wehinger vom Feldkirch Tourismus die Besucher ab 19.30 Uhr zu Glühwein und Weihnachtskeksen ein. Ein Bläser-Ensemble sorgt für die musikalische Umrahmung des Auftakts. Richtig los geht es im Festsaal des Landeskonservatoriums dann um 20 Uhr.

Langjährige Tradition

Dieser Event ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen weihnachtlicher Volkskultur in Vorarlberg und dem angrenzenden Ausland. Das Konzept „kein Kitsch sondern echte Besinnlichkeit und musikalische Qualität“ geht auf und wird mit ausgezeichnet besuchten Aufführungen belohnt. Die Vorstellung am mittleren Samstag beispielsweise sei bereits im Oktober ausverkauft gewesen, freut sich Organisatorin Wehinger. Für das Programm und die Inszenierung zeichnet seit Jahren Fidel Schurig, Feldkircher Künstler und Regisseur verantwortlich.

Termine:

Sa., 30. November, Sa., 7. (bereits ausverkauft) und Sa., 14. Dezember im Festsaal des Landeskonservatoriums, jeweils um 19.30 Uhr

Kartenvorverkauf:
Kartenbüro im Montforthaus, Feldkirch
Tel.: 05522/76001-3110

Die mitwirkenden Ensembles:
“Stella – Junior Brass (Quartett) “
Leitung: Josef Amann
Martin Bickel und Roché Jenny – Trompete
Volker Bereuter und Benedikt Kessler – Posaune

“Vocal Ensemble Jagdberg”
Chorleiter: Hubert Köb

“Barockensemble Melante”
Dorit Wocher, Sabine Gstach – Blockflöte
Emil Salzmann – Fagott
Johannes Hämmerle – Cembalo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Advent
  • 17. Feldkircher Adventsingen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.