AA

16 Tote bei schweren Überschwemmungen

In Madagaskar sind bei schweren Überschwemmungen 16 Menschen ums Leben gekommen. Über 25.000 Menschen sind von den Folgen des Dauerregens betroffen.

Mehr als 25.500 Menschen seien von den Folgen des seit zwei Wochen andauernden Regens betroffen, teilten die Behörden am Freitag mit. Betroffen waren die auf dem Hochplateau der südostafrikanischen Insel liegenden Provinzen Antananarivo, Fianarantsoa und Antsiranana.

Die Flüsse Ikopa und Sisaony seien weit über die Ufer getreten, gab die Hochwasserschutzbehörde bekannt. Die meisten der 16 Opfer seien ertrunken, einige seien in ihren einstürzenden Häusern umgekommen. Erst am Mittwoch hatte der Regen ein wenig nachgelassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 16 Tote bei schweren Überschwemmungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.