16.000 Menschen wegen Fliegerbombe in Budapest evakuiert

©EPA
Wegen einer Zwei-Tonnen-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurden im 9. Budapester Stadtbezirk rund 16.000 Menschen aus Sicherheitsgründen evakuiert. Die Bombe war am Montag bei Bauarbeiten entdeckt worden und sollte am Dienstag entschärft werden.

Nach Angaben von Sprengstoffexperten soll es sich um eine Bombe amerikanischer Bauart sowie eine der größten handeln, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Budapest gefunden wurden.

Bettlägerige Menschen wurden laut Rettungsdienst vorübergehend in Sanatorien und Spitälern untergebracht. Schulen und Kulturhäuser wurden als Unterkünfte zur Verfügung gestellt. Die Polizei kontrollierte nach Medienberichten die geräumten Wohnungen. Menschen, die sich weigerten, ihre Wohnungen zu verlassen, konnten mit Gewalt weggebracht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 16.000 Menschen wegen Fliegerbombe in Budapest evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen