AA

15 Schrunser Kinder in Vorfreude auf Erstkommunion

Das Sakrament der Eucharistie werden die 15 Kinder aus Schruns erstmals am zweiten Ostersonntag, dem 11. April 2010 empfangen.
Das Sakrament der Eucharistie werden die 15 Kinder aus Schruns erstmals am zweiten Ostersonntag, dem 11. April 2010 empfangen. ©Gerhard Scopoli
Vorstellung

Schruns. Am zweiten Ostersonntag im kommenden Jahr, zugleich Schlußpunkt der Osteroktav, werden 15 Mädchen und Buben aus Schruns erstmals zum Tisch des Herrn geladen sein.

Der Weg zur Erstkommunion wurde unter das Motto “Wasser – Quelle des Lebens” gestellt. Den Gemeindemitgliedern stellten sich die Kinder jüngst im Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jodok vor. Dabei meinte ein Erstkommunikant, Christus wolle sich uns selber schenken, “damit wir niemals mehr Durst haben müssen”. Pfarrer Herbert Böhler bezeichnete den Gottessohn, Jesus, als “lebendiges Wasser” – wer an Christus glaube, der werde nicht mehr dürsten. “Wer aus der Quelle trinkt, wird selber zur Quelle für andere”, meinte der Geistliche. Jesus schenke sich uns in der heiligen Hostie und wolle uns ganz nahe kommen, sagte die Direktorin der Volksschule Schruns, Anni Loos. Besonders für die Erstkommunikanten wurde die Bitte zum Himmel geschickt, dass sie glückliche und zufriedene Menschen werden. Überdies sollen die jungen Katholiken befähigt werden, im Leben auch auf ihre Mitmenschen zu achten. Stellvertretend für alle Eltern und Paten der Erstkommunikanten erbat eine Mutter in einer Fürbitte Kraft und Mut, Christus als “unsere Quelle” zu erfahren. Die Eltern der Erstkommunikanten sind angehalten, ihre Kinder wöchentlich zum Sonntagsgottesdienst zu begleiten und die Liturgie mitzufeiern. Pfarrer Böhler sieht die Messe auch als “Rast auf dem Weg zum ewigen Leben”. Die Pfarrgemeinde Schruns wird das Fest der heiligen Erstkommunion am “Weißen Sonntag”, dem 11. April 2010 feiern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • 15 Schrunser Kinder in Vorfreude auf Erstkommunion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen