AA

13-jährige Steirerin in Lebensgefahr

Österreich - Ein 13-jähriges Mädchen aus der Oststeiermark ist am Montagabend lebensgefährlich verletzt auf einer Gemeindestraße liegend aufgefunden worden.

Ein Landwirt entdeckte die Steirerin und holte Hilfe. Als der Mann zurückkehrte, hatte sich die 13-Jährige noch ein Stück weitergeschleppt. Sie wurde in die Grazer Kinderklinik geflogen. Ob das Mädchen durch einen Unfall verletzt wurde oder einem Verbrechen zum Opfer fiel, war vorerst noch unklar.

Die 13-Jährige aus Naas (Bezirk Weiz) befand sich am Weg von ihrem Elternhaus zum Schwimmbad, um dort eine Freundin zu treffen. Gegen 15.45 Uhr dürfte es dann an einer unübersichtlichen Stelle zum Unglück gekommen sein. Etwa eine halbe Stunde später fuhr ein Landwirt mit seinem Traktor auf der parallel zur Gemeindestraße verlaufenden Forstweg.

„Weil das Mädchen in die Fahrbahn hineinragte, hat er es seitlich auf eine leichte Böschung hingelegt und ist dann zu einem Bekannten gefahren, der in der Nähe wohnt, um die Einsatzkräfte zu verständigen“, so einer der ermittelnden Beamten des Landeskriminalamts Steiermark zur APA. „Als er zurückkam, hatte sich das Mädchen auf allen Vieren in Richtung Schwimmbad weitergeschleppt.“

Die 13-Jährige hatte laut dem Kriminalisten linksseitig massive Kopfverletzungen erlitten; Knochenstücke, die ins Gehirn des Mädchen ragten, mussten operativ entfernt werden. Die junge Steirerin dürfte vermutlich von einem Fahrzeug oder einem flachen Gegenstand getroffen worden sein. Die Polizei konnte vorerst keine Hinweise auf einen Unfall finden – Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiteten Dienstagvormittag noch daran. „Wir führen Erhebungen in alle Richtungen durch“, sagte der Beamte. Auch Freunde des Mädchens sollen befragt werden. Kurz vor dem Unglück dürfte die 13-Jährige noch mit einer Freundin telefoniert haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 13-jährige Steirerin in Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen