1200 Kilometer zurücklegen und sechs Punkte im Visier

©vmh
Der EC Bregenzerwald muss zwei Partien über dem Arlberg absolvieren.

Der EC Bregenzerwald befindet sich diese Woche wieder auf Reisen. Am Freitag findet das Rückspiel gegen die Vienna Capitals Silver in Wien statt, am Samstag sind Felix Vonbun und sein Team bei den Steel Wings in Linz zu Gast.

Der längste Roadtrip der Saison steht für die Juurikkala Schützlinge in den kommenden zwei Tagen auf dem Programm. Über 1200 km legen die Wälder mit dem Felder Reisen Mannschaftsbus in dieser Zeit zurück. Das Team will die Strapazen natürlich nicht umsonst auf sich nehmen, wie Markus Juurikkala erklärt: „Gegen Wien spielen wir bereits das zweite Mal, gegen Linz zum ersten Mal. Besonders gegen die Steel Wings wird es interessant, da es ein komplett anderes Team, wie in den vergangenen Jahren ist. Wollen wir punkten, dürfen wir in beiden Spielen nicht den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen, auch wenn er in der Tabelle hinter uns liegt.“

Bereits Anfang Oktober kam es zur ersten Begegnung zwischen dem EC Bregenzerwald und den spusu Vienna Capitals Silver. Im Dornbirner Messestadion setzten sich die Gastgeber klar mit 6:2 durch und verlängerten damit die punktelose Negativserie der Bundeshauptstädter. Zwischenzeitlich gelang es den Silber Caps zwar anzuschreiben, gegen die zweite Garnitur des EC KAC gewann man 3:1, aber nicht die rote Laterne loszuwerden. Ein Manko sind hierbei die vielen Gegentreffer, in 10 Spielen kassierten die Wiener bereits 54 Tore.

Eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den letzten Spielzeiten zeigen die Steel Wings Linz. Die Stahlstädter waren seit ihrem Einstieg in die Alps Hockey League stets auf dem letzten Platz zu finden, heuer gab es bereits Siege gegen Meran, Kitzbühel, Feldkirch und Klagenfurt. Die ECB Cracks sollten also vermeiden, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Vor Ort gibt es anschließend ein kleines Oktoberfest. Headcoach Markus Juurrikkala muss in Wien und Linz die Langzeitausfälle Simon Wolf und Kai Fässler vorgeben. Letzterer verletzte sich diese Woche im Training, der endgültige Befund steht noch aus. Ein Fragezeichen für den Einsatz steht gleich hinter mehreren Namen. Neben schulischen, sowie arbeitstechnischen Verpflichtungen, machen es auch die Verletzungen im Kader der Bulldogs Dornbirn schwierig, das Line Up für das Doppelwochenende zu planen. Die sportliche Leitung ist also gefordert und wird auch den einen oder anderen Spieler per Zug nachreisen lassen müssen.

Nächste Begegnung ECB: Samstag, den 23.10.2021 um 20:00 Uhr gegen die Steel Wings in Linz
Nächstes Heimspiel ECB:
Mittwoch, den 27.10.2021 um 19:30 Uhr gegen den EC „Die Adler“ Kitzbühel im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • 1200 Kilometer zurücklegen und sechs Punkte im Visier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen