Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

1:1-Unentschieden

SW Bregenz und der SV Salzburg trennten sich am Samstag zum Saisonausklang der Fußball-max.Bundesliga 1:1-Unentschieden.

Vor 5.000 Zuschauer im Casino-Stadion von Bregenz verpassten die Vorarlberger auch im vierten Aufeinandertreffen den ersten Saisonsieg gegen die Salzburger und belegen Rang sieben in der Tabelle. Die Salzburger, bei denen der zum Hamburger SV abwandernde Richard Kitzbichler sein letztes Spiel gab, verpassten die Möglichkeit, noch auf Rang fünf vorzurücken.

Das Match bestach weniger durch großartige Strafraumszenen, als viel mehr durch die vielen Fehler und kleinen Nicklichkeiten unter den Spielern. Durch einen groben Abwehrschnitzer des Bregenzers Golemac wurde das 1:0 (11.) für die Gäste aus Salzburg vorbereitet. Der Libero der Vorarlberger fabrizierte im eigenen Strafraum völlig unbedrängt einen Fehlpass, Laessig nahm den Ball dankend an und versenkte das Leder aus 15 Metern ohne Probleme im Bregenzer Tor.

In der 19. Minute konnten die Gastgeber ebenfalls unter Mithilfe der gegnerischen Verteidigung ausgleichen. Nach einem Fehler von Jank kam Lawaree in Ballbesitz und flankte in den Strafraum, wo Stürmerkollege Konrad aus fünf Metern unbedrängt einköpfelte.

Danach wurde es etwas ruppiger. Schiedsrichter Daxauer zeigte in der 21. Minute dem Bregenzer Mehlem nach groben Foulspiel die rote Karte. In der 35. Minute erwischte es den Salzburger Szewczyk, der nach einem Foulspiel und anschließender Schiedsrichterbeleidigung Gelb-Rot sah. In der Folge verflachte das schon niveauarme Spiel noch mehr. Ein Fehler reihte sich an den nächsten, die beiden Teams schienen sich regelrecht nach der Sommerpause zu sehnen. Die beste Möglichkeit in der zweiten Hälfte vergab der Bregenzer Aslan in der 67. Minute, als er allein vor Safar scheiterte.

Weitere Ergebnisse:
Ried – Austria Wien: 1:0
Rapid – Sturm Graz: 3:0
GAK – Admira Wacker: 5:1
FC Tirol – FC Kärnten: 3:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • 1:1-Unentschieden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.