AA

1:1-Remis am Bodensee

Mit einem den Leistungen entsprechenden 1:1 (1:1)-Unentschieden haben sich am Samstagabend SW Bregenz und SV Salzburg in der Fußball-T Mobile-Bundesliga getrennt. Tabelle

Daniel Kastner hatte die Gäste in der 10. Minute in Führung gebracht, den Ausgleichstreffer für das Tabellen-Schlusslicht erzielte Stefan Jansen (27.). Die Salzburger haben in Bregenz damit seit dem Wiederaustieg der Vorarlberger weiter noch nie gewonnen.

Die Salzburger gingen mit der ersten Möglichkeit durch Kastner (10.), der sein viertes Saisontor erzielte, in Führung (musste in der 66. wegen einer Oberschenkelverletzung vom Platz), die Bregenzer hatten es den Gästen allerdings leicht gemacht, weil wieder einmal die Zuordnung hinten nicht stimmte. Der Tabellenletzte versuchte danach, das Spiel an sich zu reißen, profitierte beim Ausgleich aber ebenfalls von Patzern in der Abwehr des Gegners: Jansen überhob mit einem Kopfball nach Flanke von Nzuzi Torhüter Arzberger zum 1:1 (27.).

Nach Seitenwechsel wurde die Partie offener, weil die Salzburger nun mehr fürs Spiel machten, und es mehrten sich auch die Torraumszenen. Auf Seiten der Hausherren gab es Chancen durch Schepens (56./Außennetz; 76. Freistoß knapp vorbei) und Nzuzi (65.), in der 64. verhinderte der Bregenzer Keeper Tolja den Rückstand seiner Elf, als er einen Tomic-Schuss parierte.

Insgesamt acht Mal zückte Schiedsrichter Sowa im Casino-Stadion die Gelbe Karte (sechs Mal in der zweiten Hälfte), in der 92. Minute schickte er auch noch Salzburg-Trainer Peter Assion auf die Tribüne. Eine Minute später hätte das Match fast doch noch einen Sieger gesehen, doch der Kopfball des Bregenzers Jakomin ging knapp über die Latte.

Endstand 1:1 (1:1). Casino-Stadion,

Torfolge: 0:1 (10.) Kastner
1:1 (27.) Jansen

Bregenz: Tolja – Bolter (84. Grabic), Pircher, Krautberger, Geiger – Ikanovic, Pedersen (84. Jakomin), Verjans, Schepens (78. Hauser) – Nzuzi, Jansen

Salzburg: Arzberger – Winklhofer, Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger – B. Erkinger (56. Tomic), Pichorner, M. Suazo, Schoppitsch (58. Öbster) – Richarlyson, Kastner (66. Friedl)

Gelbe Karten: Krautberger, Geiger, Grabic bzw. Schoppitsch, Richarlyson, Pichorner, Ch. Jank, M. Suazo

Die Besten: Tolja, Ikanovic bzw. Laessig, Kastner

Regi van Acker (Bregenz-Trainer):
„Es ist brutal und irrsinnig schwierig für uns, Spiele zu gewinnen, wenn wir dem Gegner das Toreschießen so leicht machen. Unsere Gegentore gleichen fast immer eines dem anderen. Aber ich muss der Mannschaft auch ein Kompliment machen, in der zweiten Hälfte hat sie sehr, sehr gut gespielt, aber wir haben die zwei, drei Chancen nicht genützt.“

Peter Assion (Salzburg-Trainer): „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Aber nicht mit der Art und Weise wie sich die Mannschaft nach dem Führungstreffer präsentiert hat, einige hatten die Hose voll.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • 1:1-Remis am Bodensee
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.