11 Fakten zum Fußball-WM-Finale im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro

©AP/Fabio Pozzebom - Agencia Brasil
Am 13. Juli findet das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien statt. Die Fans erwartet ein spannendes Finale im Estádio do Maracana in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro.

1. Zum zweiten Mal Gastgeber

AP/Fabio Pozzebom - Agencia Brasil
AP/Fabio Pozzebom - Agencia Brasil ©Foto: AP/Fabio Pozzebom – Agencia Brasil

Bereits zum zweiten Mal – nach 1950 – ist Brasilien das Gastgeberland der Fußball-WM.

2. 316 Mio. Euro für Renovierung

GEPA/Fotoarena/Celso Pupo
GEPA/Fotoarena/Celso Pupo ©Foto: GEPA/Fotoarena/Celso Pupo

Im Estádio do Maracana werden am Sonntag rund 74.740 Fußball-Fans das Spiel verfolgen. Um für die Fußball-WM in neuem Glanz zu erstrahlen, wurde das Stadion komplett renoviert. Die Kosten der Renovierung der Spielstätte beliefen sich auf knapp 316 Millionen Euro.

3. 204 Bewerber

AP/Marcio Jose Sanchez
AP/Marcio Jose Sanchez ©Foto: AP/Marcio Jose Sanchez

204 Nationen versuchten sich für einen Platz in der Fußball-WM 2014 zu qualifizieren. Das Gastgeberland Brasilien war als Teilnehmer gesetzt. Die Mannschaft aus Bosnien und Herzegowina nahm zum ersten Mal an der Endrunde einer Fußball-WM teil.

4. 172 Gelbe Karten

Bisher wurden 172 Gelbe Karten, drei Gelb-Rote-Karten und sieben Rote Karten während des Turniers gegeben.

5. 17 Tore im Turnier

EPA/Thomas Eisenhuth
EPA/Thomas Eisenhuth ©Foto: EPA/Thomas Eisenhuth

Mit 17 Toren erzielte die deutsche Fußballnationalmannschaft die meisten Tore im Turnier. Beim furiosen Triumph im Halbfinale über das Gastgeberland Brasilien mit 7:1 feierte die deutsche Mannschaft auch den höchsten Erfolg in einem WM-Halbfinale.

6. Die höchsten Siege

2002 gelang den Deutschen ebenfalls ein hoher Sieg mit 8:0 gegen Saudi-Arabien in der Vorrunde. Die Argentinier feierten ihren höchsten WM-Siege 1978 im kleinen Finale gegen Peru mit 6:0 und 2006 in der Vorrunde gegen Serbien-Montenegro mit 6:0.

7. Der Torschützenkönig

EPA/Fernando Bizerra Jr.
EPA/Fernando Bizerra Jr. ©Foto: EPA/Fernando Bizerra Jr.

Torschützenkönig bei der deutschen Elf ist Thomas Müller, in sechs Spielen gelangen ihm fünf Tore. Der alleinige Rekordhalter in der ewigen Bestenliste der WM-Torjäger ist der deutsche Stürmer Miroslav Klose mit 16 Toren. Er stieß Ronaldo Luis Nazario de Lima mit 15 Toren vom Thron.

8. Der wertvollste Spieler

AP/Victor R. Caivano
AP/Victor R. Caivano ©Foto: AP/Victor R. Caivano

Von den sieben Toren der Argentinier ist Lionel Messi für vier Tore verantwortlich. Laut transfermarkt.de beträgt sein Marktwert momentan 120 Millionen Euro – er ist aktuell der wertvollste Spieler der Welt. Der erste Deutsche in der Statistik der 50 wertvollsten Spieler ist Mesut Özil auf Platz 10, sein Marktwert beträgt 50 Millionen Euro.

9. Das Rekord-Preisgeld

35 Millionen US-Dollar, umgerechnet 25,76 Millionen Euro, zahlt die FIFA an den Weltmeister. Der Finalverlierer erhält immerhin 18,3 Millionen Euro.

10. Die ewige WM-Tabelle

EPA/Daniel Bockwolt
EPA/Daniel Bockwolt ©Foto: EPA/Daniel Bockwolt

In der ewigen WM-Tabelle belegt Deutschland mit 65 Siegen, 20 Remis, 20 Niederlagen und 223:121 Toren den zweiten Platz. Argentienien schafft es mit 76 Spielen, 42 Siegen, 14 Remis, 20 Niederlagen und 131:83 Toren auf den vierten Platz.

11. Deutschland – Argentinien

EPA/Wenderson Araujo
EPA/Wenderson Araujo ©Foto: EPA/Wenderson Araujo

Selbstverständlich standen sich Deutschland und Argentinien bereits gegenüber. Die Bilanz fällt zugunsten der Argentinier aus: In 20 Spielen durften sich die “Gauchos” über 9 Siege und 5 Remis freuen. Nur 6 Mal unterlagen sie den Deutschen. Am Sonntag erwartet die Fans ein spannendes Match, denn die Torbilanz ist mit 28:28 Toren ausgeglichen.

(dpa/APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • 11 Fakten zum Fußball-WM-Finale im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen