AA

10. und 11. Lauf zum Vorarlberger Castrol Drytech Automobil Cup

10. und 11. Lauf zum Vorarlberger Castrol Drytech Automobil Cup. Mit Internationale Beteiligung aus fünf Ländern.


150 Teilnehmer bei jedem Rennen am Samstag und am Sonntag.
Die heimischen Favoriten sind Christoph Lampert und Markus Reich auf VW Golf. Pascal Mathies und Patrik Nickel Opel Kadett. Anton Meusburger Porsche 911. Markus Schneider Lancia Delta Integrale und viele mehr. Die stärksten Mitbewerber kommen aus der Schweiz, welche auch das grösste Feld stellen. Allen voran der Schweizer Meister Martin Bürki auf VW Polo, Michael Wiedmer auf Mitsubishi Lancer Evo X. Aus Italien wollen Kevin Lechner, BMW, Helmut Eberhöfer und Robert Wegmann, auf Lancia Delta, um den Sieg fahren.

Mit den Brüdern Pühringer sind auch zwei von mehreren Formel Fahrzeug Piloten aus dem Ländle am Start. In der eigenen historischen Klasse gibt es ein paar schöne Fahrzeuge zu bewundern, wobei besonders das Swiss Team Lots mit etwa 15 Fahrzeugen ein besonders schönes Bild auf der Panorama Strasse abgeben werden. Während der Veranstaltung ist Eichenberg nur erschwert erreichbar. Die Zufahrt wird zwar alle 30 Minuten geöffnet dennoch ist schon allein wegen den beschränkten Parkplätzen der Gratis Shuttle Bus ab dem alten Rupp Käsle Areal sehr zu empfehlen. Der Eintritt in Eichenberg beträgt bescheidene € 7.- Unterhalb des Ziels befindet sich die Zuseher-Zone, welche nicht nur einen ausgezeichneten Überblick über einen großen Teil der Rennstrecke bietet sondern auch von den Ortsvereinen bewirtet wird. www.rrcv.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • 10. und 11. Lauf zum Vorarlberger Castrol Drytech Automobil Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen